Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spargel
#1
Hat von euch jemand Erfahrung mit Spargel?

Ich hab letztes Jahr zwei verschiedene Sorten Grünspargel gepflanzt.
Einmal "Huchel's Schneewittchen" und dann noch "Wildspargel aus Istrien".
Beim Schneewittchen gab es nur die Wurzeln. Aber dafür hab ich den schon Anfang/Mitte April gepflanzt.
Der Wildspargel war getopft. Kam aber auch erst Anfang Juni unter die Erde.

Beide treiben aus - von beiden letztes Jahr nicht geerntet.
Standort ist vergleichbar. Düngung bei beiden vergleichbar.

Allerdings:
Der Wildspargel hat dieses Jahr schon sehr viele und auch sehr dicke Spargelstangen.
Die ersten Spitzen waren auch schon recht früh zu sehen.

Beim Schneewittchen kommen nur vereinzelte, sehr dünne Spargelstangen aus dem Boden. Und das teilweise erst recht spät.
(Sollte aber laut Internet früh bis mittelfrüh sein und auch gute Erträge mit mitteldicken bis dicken Spargelstangen bringen.)

Hier mal der Wildspargel momentan:
   
(Vom Schneewittchen muss ich noch ein Bild machen. Sieht aber um einiges anders aus!)

Braucht das Schneewittchen einfach noch etwas Zeit?
Oder kann es sein, dass es dem bei mir einfach nicht gefällt (zu kalt, zu nass/ zu trocken, zu sauer - Rindenmulch -, ...)
Zitieren
#2
Hier nochmals zwei Bilder...

Wildspargel:
   

Schneewittchen:
   

Zum Schneewittchen... hab vielleicht nicht die beste Pflanze ausgewählt, wegen Standort. Die auf dem Bild ist schon schwer eingekesselt von Büschen etc.
Aber das ist noch die schönste von den Pflanzen - obwohl die anderen wesentlich weniger Wurzeldruck und auch mehr Sonne haben sollten.
Zitieren
#3
Zitat:...Braucht das Schneewittchen einfach noch etwas Zeit?
Oder kann es sein, dass es dem bei mir einfach nicht gefällt (zu kalt, zu nass/ zu trocken, zu sauer - Rindenmulch -, ...)

einen wichtigen faktor hast du noch vergessen
... das substrat muss loooocker fluffig sein

und ja, lass dem schneewittchen zeit, nächstes jahr siehts besser aus.

gegessen wird die sprossachse nicht die wurzel
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#4
(07.07.12, 08:34)diptam schrieb: gegessen wird die sprossachse nicht die wurzel

Versteh ich nicht so ganz...
Meinst du, weil ich die Stangen nicht abgeschnitten hab und da jetzt ein "Wald" wächst :huh:
Zitieren
#5
(07.07.12, 21:13)zucchino schrieb:
(07.07.12, 08:34)diptam schrieb: gegessen wird die sprossachse nicht die wurzel

Versteh ich nicht so ganz...
Meinst du, weil ich die Stangen nicht abgeschnitten hab und da jetzt ein "Wald" wächst :huh:

botanisch ist das was man als 'spargel' isst die sprossachse/ der spross der pflanze asparagus officinalis und nicht die wurzel, die ist immernoch im boden und bleibt unberührt.

schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#6
Jetzt wird's klar. Danke für die Erklärung. biggrin

Naja, kriegt das Schneewittchen nochmals eine Chance.
Boden muss ich prüfen... :whistling:

Aber wenn's nächstes Jahr nicht besser wird, dann bring ich der das Fliegen bei.
(Ob Tomato-Jack wohl Flugstunden geben würde?)
Zitieren