Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seltsames Erscheinungsbild - Krankheit?
#1
Hallo zusammen,

zwei meiner Tomatenpflanzen (Kirschtomate - Lupitas, Aussaat Mitte Februar) haben seltsame Unebenheiten am Stil und auch am Stil der Blätter. Siehe Bild im Anhang:

[Bild: oc2vyfz5.jpg]

Auf der Suche im Internet bin ich nicht wirklich fündig geworden, ob bzw. um welche Krankheit es sich dabei handeln könnte. Kann mir jemand weiterhelfen?


Viele Grüße,
Cillit


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Welken die Blätter in der Höhe bis zu der die Flecken am Stiel reichen?

Die Flecken sind eingesunken, nicht erhaben und mit dem Daumennagel abzukratzen?
Zitieren
#3
Das sieht nach Frassspuren aus von Schnecken oder anderem Getier.
Wo stehen die Pflanzen denn im Moment. Mal unter den Töpfen gucken nach Schleimern. Raupen wären auch noch eine Möglichkeit.
Zitieren
#4
Such mal nach Flecken am Stengel.
Das hatte schon mal einer hier. Das kann boese sein
:-(
Grüsse
Zitieren
#5
Ich schaffe die Verlinkung nicht. Man bin ich doof.:crying:
Da gibt es hier gleich zwei Threads. Und ich krieg es nicht hin.sad
Grüsse
Zitieren
#6
Spontan dieser Thread.. .
http://www.tomaten-forum.com/Thread-Flec...gel?page=1
Zitieren
#7
Vielen Dank für eure schnellen und zahlreichen Antworten.

Zitat:Das sieht nach Frassspuren aus von Schnecken oder anderem Getier.
Wo stehen die Pflanzen denn im Moment. Mal unter den Töpfen gucken nach Schleimern. Raupen wären auch noch eine Möglichkeit.

Das kann ich ausschließen, die Pflanzen sind in kleiner Zahl übersichtlich bei mir im Haus.

Zitat:Welken die Blätter in der Höhe bis zu der die Flecken am Stiel reichen?

Leider ja. Aber es sind bisher auch nur die untersten betroffen, die ganze Pflanze sieht so aus:

[Bild: fqc6lpar.jpg]

Zitat:Die Flecken sind eingesunken, nicht erhaben und mit dem Daumennagel abzukratzen?

Ja, die Flecken bilden eine Art Hügellandschaft auf dem Stengel. Eingesunken, erhöhte Ränder.
Und ja, Sie lassen sich mit dem Fingernagel abkratzen. Was bedeutet das?

Zitat:Spontan dieser Thread.. .
http://www.tomaten-forum.com/Thread-Flec...gel?page=1

Ja das ist wie ich finde das identische Bild bei mir. In dem Thread wird lange lange von Pilzen gesprochen, das Schlusswort ist dann allerdings ein Milbenbefall. Ich weiß ja nicht ob man da was mit der Lupe sehen müsste, aber soweit ich das beurteilen kann bewegt sich da nichts.

Alles in allem klingt das ja nicht so gut, bisher hab ich es bei drei Pflanzen festgestellt (von rund 20) und diese in Quarantäne gestellt. Sollte ich hier kein Risiko eingehen und die betroffenen drei Pflanzen gleich entsorgen? Oder kann ich einer Behandlung noch eine Chance geben?

Viele Grüße,
Cillit
Zitieren
#8
Der untere matschige Trieb-unten links- und etwas höher-mittig- die Blattunterseite...
Ich persönlich würde -die drei aus der Quarantäne - komplett entsorgen.



Zitieren
#9
(09.04.16, 20:59)grill-fan schrieb: Der untere matschige Trieb-unten links- und etwas höher-mittig- die Blattunterseite...
Ich persönlich würde -die drei aus der Quarantäne - komplett entsorgen.
Ich weiß nicht, was das sein sollte. Bei mir wären die schon weg. Kann mir so was nicht leisten bei meinen vielen. Könnte sein, dass die die anstecken. Mache das gleich auch bei anderen , wenn ich was sehen.
Ist zwar schade drum, aber muß sein.

Gestern hab ich auch eine gleich mit den >Topf in den Aschenkübel geschmissen. war einfach umgefallen. Weshalb???????? Aber gleich weg damit. Kann auch sein, dass die zu wiel Wasser hatten. Trotzdem weg.

Mir sieht das bald aus wie Raupenfraß. Aber welche? So ein Bild hatte ich auch, als mich die Gemüseeule besuchte. Sah fast genau so aus, aber da waren die Pflanzen größer.

Oder Schneckenfraß. Hatte das bei den GWH Gurken.Aber da waren die auch schon größer.
LG Frank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#10
stehen die Pflanzen bei dir schon draußen oder bisher nur/überwiegend drinnen ?
Zitieren