Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schmal wachsende Sorten
#1
Hallo,

auf der Suche nach schmal wachsenden Sorten hab ich mal im Sortenbuch des Samenarchivs gestöbert. Vielleicht ist das Ergebnis ja auch für euch interessant:

- Vierländer Dattel (eigene Erfahrung)
- Yellow Currant
- Arranyalma
- Baby gelb
- Cuno' - Stabtomate
- Galina
- Giraffo
- Himmelsstürmer (sehr hoch)
- Carnica (sehr hoch)
- Striped Roman
- Tomate aus Zentral-Burma
- Tschuchloma
- 'Bolivianische Obsttomaten
- Birnförmige (pflaumenförmige) rote Wildtomate
- Angora Super Sweet
- Arcadia
- Auritsch (mittelhoch)
- Basinga – oval
- Cesuagrais
- Darznieka Sapnis
- Delfs III
- Essex Wonder
- Fleischtomate, kartoffelblättrige Tiefgefurchte (sehr hoch)
- Gelbe aus Sotchi (hoch)
- Glacier
- Holländische Pflaumentomate
- Idol
- Mühls Mini
- Neuseeland II
- Reinhards Tomate
- Riesen(baum)-Tomate (sehr hoch, gebe Saatgut ab)
- Rigas Roza (hoch)
- Rocky (hoch)
- Sosulka' ('Eiszapfen')
- Thailand I'
- Usbekistan I und IV
- Wintertomate
- Yellow Plum II'

Vielleicht kennt der Eine oder die Andere noch weitere Sorten?
LG
Tausendschön
Zitieren
#2
du kannst doch jede Stabtomate schmal machen, wenn du sie konsequent eintriebig ziehst.
Nur die Buschtomaten nehmen eine solche Behandlung übel.
Zitieren
#3
Ja, im Prinzip hast du Recht. Ich war aber auf der Suche nach Sorten, die vielleicht "von Natur aus" mit wenig Platz auskommen, damit sie es nicht übelnehmen im Kübel nur 30 cm voneinander entfernt zu stehen. Ausserdem kommt mein Pa (mittlerweile auch schon 73) nicht immer dazu die Pflanzen "zu erziehen".
LG
Tausendschön
Zitieren
#4
ich hoffe deine Rechnung geht auf !

Ich würde mich erfrechen zu behaupten, 30 cm ist zu wenig Abstand, so oder so.
Ausser du nimmst Topftomaten, die machen Büschchen, aber winzige.

Ich kenne nur ein paar von den Sorten auf deiner Liste aus Erfahrung, die sagt mir aber, je schmaler und höher sie wachsen, umso sorgfältiger und regelmässiger müssen sie aufgebunden werden ...

Ich finde dein Unterfangen ziemlich schwierig :noidea:
Zitieren
#5
Hallo Aubergine,

ja, du hast recht, einfach ist das nicht. Mein Vater hatte ein paar Jahre tolle Tomaten mit dem bisschen Erde und Platz. Aber letztes Jahr waren die Sorten überhaupt nicht dafür geeignet. Eigentlich bräuchte er eine schmal wachsendene etwas höhere Topftomate, falls es sowas gibt.
Vor vielen Jahren hat er mal von einem italienischen Pflanzenhändler auf dem Markt 7 Pflänzchen geschenkt bekommen, die hervorragend mit der Situation klar kamen. Leider gibts den Händler nicht mehr und die Sorte kennen wir nicht.
Also versuche ich mich jetzt an geeignete Sorten anzunähern.

Bin für kreative Vorschläge offen :clap:
LG
Tausendschön
Zitieren
#6
Hallo Tausendschön,
könntest Du die ital. Tomate beschreiben??? Ich tippe sehr stark auf eine San Marzano...
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#7
wie schade, dass ihr keine Samen genommen habt sad

Hättest du vielleicht ein Foto von der Pflanze und den Früchten ?
Zitieren
#8
Das war lange vor meiner Tomatenzeit, da hatte ich damit noch gar nichts am Hut. Deshalb kann ich mich nicht mal mehr an die Pflanzen erinnern, Bilder gibts bestimmt keine und meine Eltern haben noch nie von ihren Tomaten Samen genommen. sad
Ich gehe davon aus, dass es eine Salattomate rot, rund oder länglich und ev. aus Italien war. Aber das sind schon alle Infos die ich habe.
LG
Tausendschön
Zitieren