Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Samen einfrieren ! geht das ?
#1
Hallo ihr Lieben

ich möchte überschüssige Samen in der Gefriertruhe einfrieren.
Hat das schon jemand gemacht? Das müßte doch eigentlich funktionieren.
In Samenbanken werde die Samen ja auch bei - 18 Grad gelagert.
Oder täusche ich mich.

Ich bitte euch um Stellungnahme.

LG Karl
Zitieren
#2
Hallo Karl,

was versprichst Du Dir davon, die Samen einzufrieren? Tomatensamen lassen sich wunderbar getrocknet aufbewahren und bleiben so bis zu 10 Jahre keimfähig.

Ich stelle mir das sehr ungemütlich vor, im kalten Keller in der noch viel kälteren Gefriertruhe zwischen all den anderen Sachen die Tomatensorte XY herauszusuchen und zwei, drei Körnchen zu entnehmen. Aber vielleicht bin ich auch etwas verfroren.
Zitieren
#3
(21.08.17, 22:17)Tomaten-Fundus schrieb: Hallo Karl,

was versprichst Du Dir davon, die Samen einzufrieren? Tomatensamen lassen sich wunderbar getrocknet aufbewahren und bleiben so bis zu 10 Jahre keimfähig.

Ich stelle mir das sehr ungemütlich vor, im kalten Keller in der noch viel kälteren Gefriertruhe zwischen all den anderen Sachen die Tomatensorte XY herauszusuchen und zwei, drei Körnchen zu entnehmen. Aber vielleicht bin ich auch etwas verfroren.

so ist es
ich greife auch auf uralt samen zurück
sollte sich eine verkreuzen
man sollte halt den samen in kamilentee etwas auf weichen
und geburtshilfe geben fals die samen kapsel nicht abgesprengt werden kann
eine kleine spitze nagelschere zwick und gut
ich trockne allerdings meine samen immer nur auf zeitungspapier mit etwas schlonz
herzliche grüsse von tomatenkind
Zitieren
#4
Hallo
ich habe vergessen zu berichten, dass ich dieses Jahr eine große Menge Harzfeuer, Lukullus, Hellfrucht, Rutgers und andere Freilandsorten für die Sortenerhaltung gemacht habe.
Bis ich die verbraucht habe wäre ich über 100 Jahre alt. Deshalb suche ich eine Lösung die über 10 Jahre hinaus geht.

LG Karl
Zitieren
#5
Einfrieren geht. Aber du brauchst gut getrocknetes Saatgut, sonst gehen die Samen gleich kaputt.
Hier ein Link zum Chili-Forum:
https://chiliforum.hot-pain.de/threads/s...-35.17257/
Da bleiben keine Fragen offen.
LG
Harald
Zitieren
#6
Harald wenn ich Dich nicht hätte!!!

Wunderbar! alle Fragen beantwortet ich danke Dir.

LG Karl
Zitieren
#7
Hab mir auch schon kleine Glasfläschchen besorgt. Will das nämlich auch testen smile

LG Manfred
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#8
Hallo,
ich finde die Idee sehr gut, nur für lohnt sich das nicht mehr. Wer soll dann die eingefrorenen Sorten anbauen?
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9
Wenn man den Thread vom Chiliforum liest, hat man schon eine gute Vorstellung was man mit dem Samen machen muss.
Ich hatte es mir einfacher vorgestellt.
Eine Bemerkung von den CHilis, des langsamen Gefrierens, fand ich sehr interessant. Ich hatte nämlich neulich klare Eiswürfel hergestellt, die müssen genauso, super langsam gefroren werden um eine unregelmäßige Kristallbildung zu verhindern. Dazu habe ich diese Würfelschale in eine dicke Styroporbox genommen und in die Gefriertruhe gestellt. Erst nach 3 Tagen war das Wasser zu absolut klaren Würfeln gefroren. Jetzt muß ich nur noch eine Möglichkeit finden die Samen stärker zu trocknen und dann in luftdichte Keimbeutel einzuschweisen. Dann werde ich einen Teil meiner Samen einfrieren.

LG KARL
Zitieren