Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rosalitas zweites Tomatenjahr
#1
Nun will ich auch mal einen Thread für meine Tomaten eröffnen. Das haben sie verdient, sie haben mich erfreut und mir viele Früchte gezaubert.

Ja, ich weiß, normalerweise beginnt eine Geschichte immer von vorne und wird nicht erst am Ende des Gartenjahres "erzählt"...  Leider war mir das aber aus Zeitgründen nicht möglich zu Beginn anzufangen. Ich habe es zwar fortlaufend dokumentiert, aber.... :undecided:

Ja, wo soll ich anfangen.....

Gärtnern tu ich schon ziemlich lange. Schon mindestens 30 Jahre betreibe ich biologisch/dynamischen Gemüseanbau im eigenen Garten und natürlich hatte ich auch Tomaten angebaut, die herkömmlichen, wie sie man im Gartenmarkt bekommt.
Zwischendurch habe ich etliche Jahre nicht gegärtnert, da ich starke Probleme mit meinem Kreuz bekommen habe. Nun hat mir mein Mann Hochbeete gebaut und ich baue Gemüse auch noch in Kisten an.

Im vergangenen Jahr hatte ich noch 24 Tomatensorten und etwa 65 Pflanzen angebaut, in diesem Jahr habe ich mich schon an 124 Sorten und 200 Pflanzen gewagt. Dabei bin ich schon an meine Belastungsgrenze angekommen, da ich gesundheitlich immer noch nicht fit bin und fast alles alleine mache.
Aber es hat mir eine riesengroße Freude bereitet, dass die Tomaten so wunderschön geworden sind und geschmeckt haben sie fast alle traumhaft.
Ein paar Kuckuckstomaten hatte ich aber darunter. 
Ich werde Euch ein paar meiner Tomaten vorstellen, bei den Jungpflanzen fang ich nicht mehr an...

Ich hoffe, dass die Bilder nicht zu groß sind, sonst verkleinere ich sie ?

Gigante Buono di Alessandro, Purple Russian, Blue Beauty´s, Noire de Charbonneuse, Lover´s Lunch, Purple, Pink u. Sunrise Bumblebee


[Bild: 0f9864abd7_album.jpg]

Verschiedene Bicolors: Armenian, Hawaiian Pineapple, Pampelmousse du Grand peré, Peppermint, Lucid Gem, Gold Medal, Big Arcobaleno

[Bild: df0e5ebae5_album.jpg]

Dom Camillo

[Bild: 37a80f8abb_album.jpg]


Orange Russian 117

[Bild: b78da69a8b_album.jpg]



Sternparadeiser

[Bild: 218de3554e_album.jpg]


Big Arcobaleno

[Bild: 093e93dc6f_album.jpg]

Scharpey rot

[Bild: 1069f05754_album.jpg]
Am leuchtenden Sommermorgen
geh ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
ich aber, ich wandle stumm.
Heinrich Heine
Zitieren
#2
Wunderschön!!!!!!!!!!!!! :thumbup:
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallochen Rosalita!

Wow, wunderschöne bilder  :thumbup: 
Besonders die Dom Camillo gefällt mir sehr.

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#4
Hallo Rosalita.

Sehr schöne Bilder.

Liebe Grüße 
Tomatenfan
Zitieren
#5
Tolle Tomaten.

Weiter so und viel Erfolg

LG Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#6
Herzlichen Dank für die netten Worte. :rolleyes: asmx91, Marion, Tomatenfan und Franz.
Schade, dass nun die Saison vorbei ist. Für das kommende Jahr stehen aber schon wieder viele schöne Sorten bereit und ich freu mich schon tierisch. Die Besten aus diesem Jahr sind auch wieder mit dabei...

Marion, die Dom Camillo war sehr robust im Freiland, sehr produktiv sowohl was Früchte und Samen angeht und hat sehr wohlschmeckende, dekorative Früchte.
Am leuchtenden Sommermorgen
geh ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
ich aber, ich wandle stumm.
Heinrich Heine
Zitieren
#7
Hallo,
könnte es sein, dass Dein "Dom Camillo" der Don Camillo ist??? 
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#8
Hallo Rosalita,

Deine Fotos sind super, vorallem das erste finde ich genial.
Mit meinen ca. 50 - 60 Pflanzen war ich schon ziemlich ausgelastet, aber 200 ist schon eine stolze Zahl.

LG aus dem Nordschwarzwald
Werner
Zitieren
#9
Hallo asmx91,

die Tomatensorte Dom Camillo ist nicht identisch mit der Sorte Don Camillo. Als ich Dom Camillo in Frankreich gekauft habe, dachte ich zuerst, dass der Sortenname aus urheberrechtlichen Aspekten so gewählt wurde, weil vielleicht der Name Don Camillo urheberrechtlich geschützt sei. Erst später habe ich entdeckt, dass es auch die Sorte Don Camillo gibt, die aber rein rot ist und weder die dunkle Farbe, noch die Faltung oder Kerbung und keine Korkstreifen besitzt.


Werner,
vielen Dank für das Lob. Die 124 Sorten und 200 Pflanzen haben mich schon vor eine sehr große Aufgabe gestellt, zumal ich kein Bewässerungssystem hatte.
An manchen heißen Tagen habe ich gut 2.000 l und somit mit Gießkannen über 2.000 kg geschleppt. Das war schon ordentlich! Ich denke, im kommenden Jahr habe ich zumindest eine Teilbewässerung.
Am leuchtenden Sommermorgen
geh ich im Garten herum.
Es flüstern und sprechen die Blumen,
ich aber, ich wandle stumm.
Heinrich Heine
Zitieren
#10
Super, super Bilder !! Super, Super Tomaten !!

gegen die Wasserschlepperei kann mann etwas tun. Solltest Du keinen Stromanschluß am Garten haben, ist ein preiswerte Solarzelle mit Autobatterie die Lösung.
Mit einer kleinen 12V Membranpumpe kannst Du dann bequem mit einem Gartenschlauch arbeiten. Die Anmerkung habe ich nur wegen deinem Kreuz gemacht.
Ansonsten würde ich gerne noch etwas über deinen Biologisch-dynamischen Anbau wissen.

LG aus Franken
Karl
Zitieren