Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pflanzenleuchten
#1
Bei Ebay habe ich LED Pflanzenlampen gesehen, mit roten und blauen LED"s.
Sind zwar teurer in der Anschaffung, halten aber bedeutend länger.
Da mein GG mir eine beleuchtete Aufzugskiste bauen möchte (oder muß), überlege ich, welche die beste Beleuchtung ist.
Hat jemand solche LED Beleuchtung schon getestet? Oder kann mir jemand zu bzw ab raten?
LG sonne
Zitieren
#2
Hab ich auch schon drüber nachgedacht. Bin auch an Erfahrungsberichten sehr interessiert.
LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#3
Ja es wäre schön, wenn sich jemand meldet, der sich damit auskennt. ich möchte in den nächsten Tagen entscheiden, welche Lampe es sein soll.
Entweder Leuchtstoffröhren spezielle für Pflanzen oder eben dieses LED Panel.
LG sonne
Zitieren
#4
ich habe 3 Neonröhren 965 für Pflanzen und Aquarien.
Seit 3 Jahren, ich bin sehr zufrieden.
Aber diese Leuchtendiskussionen gibt es doch regelmässig jedes Jahr in jedem Forum.
Wenn du ein wenig tiefer gräbst, wirst du sicher fündig.
Ich erinnere mich, dort wurde ich informiert, dass gewöhnliche 865er Röhren nicht nur besser sondern auch noch viel günstiger sind.
Ich hatte nur noch keine Gelegenheit das auszuprobieren, weil von meinen Leuchtröhren noch keine kaputt ist.
Zitieren
#5
Ich habe natürlich an anderen Stellen versucht, Informationen über LED für Pflanzen zu erlangen. Aber meist wurde nur über Leuchtstoffröhren oder Birnen für E27 Fassungen berichtet. Leider nicht über Erfahrung mit den LED"S. Scheint auch recht neu zu sein.
LG sonne
Zitieren
#6
Naja, da wirst du in alten Forenbeiträgen mit Sicherheit nicht viel finden. :whistling:
LED ist numal die neuste Technik und wohl die Technik der Zukunft, weil in Sachen Stromverbrauch und Halbarkeit derzeit nicht zu toppen.:thumbup: :clapping:
Wie es allerdings mit dem Nutzen für die Pflanzen aussieht kann ich nichts sagen, :huh:
bin halt eher Techniker als Biologe.:cool:
Müßte man mal vergleichen welches Licht (Wellenlänge) die Pflanzen brauchen und ob die LEDs davon entsprechend viel abgeben. Und dann kommt dazu ob das so stimmt, was die Hersteller schreiben. Am Ende bleibt dann doch nur der Versuch.:noidea:

Also Sonne auf gehts, eine/r muß schließlich den Anfang machen (sonst würden wir heute immer noch auf Bäumen leben). Wir warten alle gespannt auf deine Bericht! wink :thumbup:

LG

Mike
Zitieren
#7
Hallo Mike,

das wirst du wohl recht haben. Nur Versuch macht kluch(g).
Ich werd noch eine Nacht drüber schlafen.
LG sonne
Zitieren
#8
(27.12.11, 22:41)sonne schrieb: Hallo Mike,

das wirst du wohl recht haben. Nur Versuch macht kluch(g).
Ich werd noch eine Nacht drüber schlafen.

TOP! Ich zähl auf dich :thumbup: und bin gespannt auf deinen Bericht! :news:

LG und guten Rutsch

[Bild: silvester-smilie-5.gif]

Mike

Zitieren
#9
Ich beleuchte meine Tommis und Chilis nach der Keimung mit solchen Lampen.
Die gibt es auch als Leuchtstoffröhre.

Hab was gefunden. http://www.lighting.philips.de/applicati.../index.wpd



Gruß Mike
Zitieren
#10
Ich habe noch mal reichlich gelesen und überlegt und bin zu dem Entschluß gekommen, doch auf Leuchtstoffröhren zurückzugreifen.
LG sonne
Zitieren