Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Perlsches Tomaten
#1
Hallo,
meine selbstgezogenen Sorten:
Hughs Green
Tommy Toe
Earl of Edgecombe
1884
Malinovski
Pelati
Costoluto Genovese
San Marzano
Amish Paste
Reisetomate
De Bareo rot
Wolgograder

gekaufte Pflanzen:
Coeur de boeuf
Berner Rose
Roma
Matina
Ruthje
Zuckertraube
Moneymaker
Rotkäppchen
Marmande
Quadro

heute beim Pflanzenmarkt im Hessenpark sind mir "zugelaufen":
Silbertanne
Tigerella
Zahnrad
Wildtomate Golden Currant
Carotina
Purpur Kalebasse
Baselbieter Röteli
Ilona
Tecucicalpa
Kasachstan Rubin
Green Grape
Anna Hermann
Goldene Königin
Black Cherry
Ochsenherz, weiß
Andenhorn
Yellow red stripes inside
'Schwarzer Prinz
Schwarze Krim

...und dann noch eine, über die ich nichts "ergoogeln" konnte...: "Carlo Kübel".

Jetzt muss ich bis Mitte Mai aber noch einiges im Garten vorbereiten, damit alle ein schönes Plätzchen bekommen.

Was mir ein wenig Kopfzerbrechen macht, ist die "ergoogelte" jeweilige Reifezeit...da liegen bei vielen Sorten bei verschiedenen Quellen Welten dazwischen...
Auch welche eher Freiland-geeignet sind und welche eher nicht...da gibt es auch unterschiedliche Angaben...wäre für Tipps von Euch dankbar, ansonsten...versuch macht kluch....
Gewächshaus hab ich ja sowieso nicht, ich kann nur mehr oder weniger "härtere" Standorte bieten.

Mein Mann hat jetzt Bedenken, dass er zukünftig nur noch miit der Machete durch den Garten kommt, meine Bedenken zielen eher auf die Zerstörungsfreudigkeit der Hunde.

Bei den heute gekauften Pflanzen gibt es riesige Unterschiede, was die Größe angeht, meine selbstgezogenen liegen so in der Mitte.

Sobald ich "ausgewildert" habe, werde ich Euch auch mit Fotos "beglücken" und ich hoffe, dass ich den Großen der Hunde davon überzeugen kann, nicht Herdenschutzhund, sondern Tomatenschutzhund zu sein....
Mal schauen, ob ich für 2013 dann ein Tomatendach oder -haus organisieren kann.
Hab hier im Forum schon so viel gelesen und gelernt....einfach mal DANKE an Euch!

L.G.

es Perlsche



Zitieren
#2


Guten Morgen Perlsche,

na, das hast Du nun aber auch eine ganz schöne Liste zusammen bekommen :clap: - ich schon gespannt auf Bilder und Deine Beschreibungen zur 'Anna Hermann' - hört sich interessant an.


Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#3


P. S.: schau doch mal zu sonstigen Informationen noch in Dru's Tomatenbeschreibungen - für mich immer sehr hilfreich!

Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#4
Hallo, Perlsche

Da hast du ja noch mal gut zugeschlagen. Ich bin gespannt, wie du die verteilst. Die allermeisten kenne ich allerdings gar nicht. Lebe auch in einer viel kälteren Nische Deutschlands.

Im Kraut&Rosen-Forum ging es gerade um Preise für Pflanzen aus Hobby Zucht (und um ignorante Käufer, die nur plump Tomaten verlangten)
Darf ich fragen, was du bezahlt hast?

Liebe Grüße - p.
Zitieren
#5
Hallo Phloxsammlerin,

ich habe ja an verschiedenen Ständen gekauft, die Preise pro Pflanze lagen zwischen 1,60 € und 2,90 €, an einem Stand 0,10 € extra, wenn man das Töpfchen mitnehmen wollte, andere Pflanzen hatten kein Töpfchen, sie waren in so einer Art "Plastik-Loch-Palette" gezogen, Wurzelballen mit Erde vielleicht 3x5 cm. Ich habe allen zuhause dann ein größeres Töpfchen gegönnt, auch wenn es jetzt für nur zwei Wochen ist und sie danach ja wieder umziehen müssen.

Ich kenne die meisten Sorten ja auch nicht, von manchen habe ich hier gelesen (Andenhorn z.B.), nur 6 Sorten habe ich letztes Jahr schon gehabt.
ich möchte es einfach ausprobieren, was schmeckt mir, was übernehme ich ins nächste Jahr...usw.

L.G.

es perlsche
Zitieren
#6
Coeur de boeuf
Berner Rose
Marmande
Silbertanne
Tigerella
Black Cherry
Schwarzer Prinz

habe ich auch, Perlsche. Ich habe Kübel an Süd- und Westhauswand und seit letztem Jahr ein Tomatendach über einem Beet. Habe am Blühen gemerkt, dass es da wesentlich weniger warm ist als 3 m dahinter an der Haus-Südwand.
Die Westwand nehme ich dieses Jahr neu in Beschlag. Habe zu viele Sorten und erst recht zu viele Pflanzen, MUSSTE erweitern. Ich habe aber auch ein paar Sorten, die mit weniger Wärme auskommen sollen:

Alaska
Siberia
Early Siberian
Stupice

Bei den anderen habe ich getüftelt, wer dahin passen könnte - eine Pflanze da hin und eine an einen der sonnigeren Plätze. Mal schauen, wie sie sich entwickeln.

Liebe Grüße - p. - wünsch' dir gute Argumente bzgl Hunde-überzeugung.
Zitieren
#7
Hallo aus dem Odenwald,

meine 15 Säcke a 70 Liter Erde habe ich heute in diverse Kübel gefüllt....bin fix und platt...
Ergebnis:viel zu wenig Erde .... ich brauche noch 13 Säcke....mal schauen, wann ich den GG davon überzeugen kann mit dem Bus zur Arbeit zu fahren.
Für 41 Pflänzchen ist das Nest jetzt vorbereitet.
Insgesamt habe ich für 100 Pflänzchen Platz....für die Tommies in den Beeten muss ich aber noch Disteln, Giersch und Ackerwinde bekämpfen, ganz bekomme ich diese "Wildkräuter" eh nicht weg...sind sie mal da....bleiben sie für immer....

Nach der Wettervorhersage habe ich entschieden, dass am kommenden Samstag augewildert wird.
Einige von Euch haben ja Steine bei den Pflanzen, ich nehme an zur Wärmespeicherung...da müsste ich doch auch einfache Backsteine nehmen können, oder was meint Ihr?

Sobald alle "sitzen" mach ich mal Fotos (muss dann meine Tochter verkleinern und hier rein stellen),
Das Tomatenfliess für die Säckchen ist auch eingetroffen, jetzt muss ich noch überlegen, wie groß die Säckchen für die verhüteten Früchte werden muss. Habt Ihr einen Tipp?

Bin sooo gespannt auf dieses Tomatenjahr.

L.G.

es perlsche


Zitieren
#8
Sag mal, nimmst du jedes Jahr neue Erde?
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#9


Guten Morgen persche,

das habe ich mir auch eben überlegt - oder, ist es das erste Jahr mit so vielen Kübeln? Ist ja eine ganz schöne Menge die Du da heranschleppen musstest (und Kosten....!). Ich kaufe ggf. immer nur noch zwei, drei Säcke hinzu und mische diese unter die vorjährige Erde....

Schönen Tag!

Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#10
Guten Morgen Hier und Gerd,

ja...beides....
es ist das erste Jahr mit so vielen Kübeln und Sorten und
ich dachte, ich muss überall neue Erde nehmen wg eventueller Braunfäulegefahr...falsch?
Hab auch die Töpfe, die schonmal für Tomaten im Einsatz waren, geschrubbt und hab die Bambusstäbe aussortiert und Kunststoff-überzogene geholt.

In den letzten Jahren hatte ich immer mal wieder spät im Jahr Braunfäule an den Pflanzen. Die betroffenen Pflanzen habe ich dann sofort koplett mit Erde und Wurzeln in der Biotonne entsorgt und nicht auf den Komposthaufen getan....falsch?
Die nicht-betroffenen habe ich nach der Erntesaison auch nicht auf den Kompost, sondern in die Tonne, habe aber die Erde im darauffolgenden Jahr für andere Pflanzen (Basilikum usw.), vermischt mit neuer Erde, weiterverwendet.

Wenn Ihr die Erde Eurer Pflanzen wieder verwendet, achtet Ihr dann darauf, dass die gebrauchte Erde unten im Kübel ist, oder mischt Ihr alles durch...?

Ich habe in diesem Jahr auch einige alte Mörtelkübel im Einsatz...Löcher in den Boden gebohrt und Erde rein. In so ein Riesending passen über 70 L Erde.
Da wollte ich dann 2 Pflänzchen reinsetzen.

L.G.

es perlsche
Zitieren