Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paprika auch krank
#1
Sad 
Hallo,

habe mit erschrecken heute gesehen, dass meine Paprikas auch krank geworden sind!

Sind das auch Milben?

Ach Mensch , das darf doch nicht wahr sein. Habe sie jetzt auch gespritzt mit asmx Hexengebräu.Witch2



   
   
   
   
   
   

   

Hilfeeee was soll ich jetzt machen :crying:.

Lg,Sunshine



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2

Wenn das Krabbelviecher sind die man sieht (kanns nicht genau erkennen) werdens Blattläuse sein. Hexenbräu sollte funzen.
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#3
Hallo Highländer habe nichts krabbeln gesehen. Nach dem Spritzen, haben sie alle die Blätter hängen lassen.
Zitieren
#4
Mikroskop ist bestellt, sollte nächste Woche kommen. Habe noch versucht im Ort hier eins zu kaufen, aber nirgends gabs ein Usb-mikroskop.

Lg,Sunshine
Zitieren
#5

Dann tippe ich auf Milben, wahrscheinlich Weichhautmilben :hammer: Mist, Drecksbiester, warum gibts die überhaubt. Braucht kein Mensch. Gib ihnen Saures Tomato
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#6
Bei mir tummeln sich grad beides...Blattläuse und Milben :crying:, aber noch hab ich es gut im Griff und noch keine Ausfälle bei den Jungpflanzen. Die Milben sitzten auf einer Überwinterungschili...Drecksbietster...jawoll.....
Zitieren
#7
Hallo Sunshine,

ach herje was ist denn Dir passiert, das sieht ja arg aus mit deinen Paprikas. :crying:

Das gute ist es sind keine Weichhautmilben, wenn es welche wären sind die neuen Triebspitzen als erstes betroffen.
Ich spreche leider aus Erfahrung, hatte mir vor 2 Jahren welche eingeschleppt, das war das Schlimmste was ich in meiner Chili Zeit je erlebt hatte. [Bild: mebiro_01.gif]
Die werden ganz schnell braun und das sehe ich bei dir nicht.

Was ich sehe könnte ein Frostschaden sein, denn dann rollen sich die Blätter auch so ein.
Ich würde eh alle Pflanzen pikieren und vereinzeln, dann kannst Du auch die Wurzeln anschauen ob sie weiß sind, dann sind sie noch ok.
Chilis sind zäher in der Phase als Tommis, würde das betroffene Laub noch entfernen und sie am besten wärmer stellen dann machen sie auch gut Wurzeln und in ein paar Wochen ist von dem nix mehr zu sehen.
Du solltest auch Chilis ehr trockener halten, meine Devise ist lieber alle zwei Tage ein Schlückchen geben als einmal zuviel. wink

Wenn Du sie trockener hälst suchen die Wurzeln nach Wasser also bilden sich auch schneller.

Es ist auch nicht schlimm wenn Chilis mal ihre Blätter durchhängen lassen, weil sie zu trocken stehen, wenn Du sie gießt ist stehen sie nach ca. 20min wieder gut da.

Wenn Du das Mikroskop bekommen hast, achte verstärkt auf die Blattunterseite, auch auf die Blattchseln.
Wenn es mal Überdüngung ist siehst es aus wie Kristallzucker an den Achseln.

Ich hoffe Du bekommst das wieder hin, so wie ich es sehe ist das kein Problem. smile

LG Jörg

Zitieren
#8
Hallo Jörg,

ach ich weiss auch nicht was hier los ist.Kalt waren sie nicht im Raum wird geheizt und sie sind am Südfenster. Nach dem Spritzen sah es viel schlimmer aus wie vorher.
Hoffentlich hast du recht Jörg und sie berappeln sich. Ich ärgere mich, weil ich die alte Erde von letztem Jahr genommen habe. Die Mistviecher waren wahrscheinlich in der Erde. Es stand auch keine andere Pflanze ausser einer Orchidee, die hab ich schon seit Jahren , die sieht gut aus.

Lg,Sunshine
Zitieren
#9
Hallo Sunshine,
Schädlinge sehe ich nicht wirklich auf deinen Bildern. Eventuell zu feuchte Erde??
Ich sehe es auch so wie Jörg...entferne die gewellten und unansehnlichen Blätter. Dann würde ich die Pflanzen in gute Blumenerde pikieren. Sie stehen zu eng in deinem Kasten. Wenn dann, so wie jetzt gerade ein paar Pflanzen kränkeln, kannst du die kranken Pflanzen nicht wo anders hin stellen.

Liebe Grüße Marion
Zitieren
#10
Die Erde war trocken Charisma, wenn ich die verwelkten Blätter entferne stehen die Pflanzen dann nackig da, haben dann nur noch eine Spitze.

Lg,Sunshine
Zitieren