Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Noch ein Neugärtner mit Tomatenproblem
#1
    Guten Tag frohe Pfingsten
ich habe dieses Jahr erstmals aus Samen meiner im Vorjahr gekauften Tomatenpflanzen " Harzfeuer"
selbst Pflänzchen gezogen und die vor zwei Wochen nach draußen gepflanzt.
Manche wachsen, so wie ich das als Unerfahrene sehe, ganz gut, andere einige entwickeln eigenartige verkrüppelte Blätter. Sehen wie amputiert aus. Wo an einem Blatt normal einige Seitenteile rauswachsen sind bei diesen nur kleine Stummelchen. Auch oben im Schopf(nenne ich mal so, da wo sie weiter wächst) sehen einige komisch aus. So als hätte sich eine Krone bebildet mit kleinen Blättchen und Blütenansätzen, aber kein richtiger Trieb der weiter nach oben wächst? Die Pflänzchen sind derzeit ca. 20-25 cm hoch.
Ich habe mal versucht die, die mir am meisten auffallen zu fotografieren. Gedüngt habe ich beim Pflanzen mit Hornspänen und danach einmal mit solchem Tomaten Dünger.
Für Hilfe wäre ich dankbar.
lg Rimasmile
Zitieren
#2
Sorry braucht man hier eine besondere Eintrittskarte um eine Antwort zu bekommen?:whistling:
Zitieren
#3
Nöö, aber vielleicht Geduld auch wg der Feiertage und ein aussagekräftiges Foto...

So wie du es beschreibst könnte es ein Virus oder Schädlinge sein. Es kann aber auch was viel harmloseres, wie andauernd frische Temperaturen oder zuviel Dünger auf einmal die Ursachse sein. Mach doch mal ein Foto, was die Pflanze scharf, mehr im Profil und dichter dran abbildet.

Zitieren
#4
Nur Gedult. Die werden noch wachsen.

LG FRank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#5
Für mich sieht die Pflanze überdüngt aus, aber noch nicht tot. Sie braucht vielleicht noch ein Weilchen, aber sie wird es überleben.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#6
Hallo
vielen Dank. Ich habe nicht so viel Ahnung vom Fotografieren. Versuchs aber noch mal.
Überdüngt könnte aber hinkommen da ich immer leicht von allem zuviel mache.
Eigenartigerweise sind ja nicht alle gleich, das ist es was mich stutzig macht. Wenn es aber doch überdüngt wäre müsste es an allen sein, oder?
Ich habe beim Einpflanzen Hornspäne in die Erde( Humus) getan, so eine Handvoll.
Und danach noch mal ca. ein Löffel Tomatendünger rundum gestreut. Ist das zuviel??
Und wenn ja, wann dann das nächste mal düngen ?
Zitieren
#7
habs mal versucht ich hoffe man kann es jetzt erkennen.

Rima        
Zitieren
#8
Harzfeuer ist ja eine F1 Sorte (d.h. bei der Vermehrung über Samen bekommst du keine Pflanzen der Ausgangssorte). Möglicherweise erklärt das den teilweise etwas komischen Wuchs.
Zitieren
#9
Was sollte F1 denn bitte mit kümmerlichem oder merkwürdigem Wuchs zu tun haben? :huh1:

Klar in der nächsten Generation (F2) kommt dann nicht die gleiche Sorte raus, andere Farbe, andere Form, anderer Geschmack etc. alles möglich. Aber dass eine Pflanze kümmert, nur weil sie eine F2 ist? Warum sollte sie? Die Elterngeneration (P) der F1 dürfte ja auch gesund gewesen sein, sonst hätte man daraus ja keine F1 gekreuzt. :rolleyes:
Zitieren
#10
war nur so eine Idee da ich mal gehört habe, dass bei manchen F1 Sorten bisweilen in der nächsten Generation auch Pflanzen mit etwas komischem Wuchs rauskommen. Kann aber auch sein, dass ich da ganz falsch liege.
Zitieren