Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nächste günstige Aussaat-Termine nach dem Mond
#1
Ihr Lieben,

dieses Jahr probiere ich es nicht nur mit dem Mond, sondern nach dem Profi_Mondkalender (Mit dem Mond durchs Gartenjahr von Michel Gros). Dabei werden nicht nur die Sternbilder, sondern auch Mondknoten, Erdferne oder Nähe, zunehmend, abnehmend aufsteigend, absteigend etc. miteinbezogen. Wer gerade auch plant, findet es vielleicht interessant, die Aussaat probeweise darauf abzustimmen. Die drei günstigen Termine für Tomaten und Co sind:
heute noch bis 22 Uhr - zwei von drei Sternen
am 23.02 bis 10:30 zwei von drei Sternen, danach einer
am 03.03 ab 13 Uhr bis 18 Uhr (drei Sterne)
am 04.03 bis 18 Uhr (drei Sterne)
am 05.03 ab später Vormittag (drei Sterne)
am 06.0 bis 12 Uhr (zwei Sterne)
Je mehr Sterne, desto besser der Zeitpunkt zur Aussaat.(sagt das Buch ;-))
LG Gartenperle
Zitieren
#2
Kannst du mir rückwirkend sagen wie der 3. Februar war?
LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#3
Hallo Manni,
am 03. wäre es (laut Kalender) optimal für Blattgemüse gewesen. Eigentlich müssten sie aber dennoch gut geschlüpft sein, weil es in direkter Vollmondnähe war (meine Erfahrung, nicht das Buch ;-)). Wie waren denn Deine Ergebnisse?
LG Melanie
Zitieren
#4
Waren so gut wie selten :thumbup:
Superschnell. Teilweise schon nach 2,5 Tagen und spitzen Keimquote.

Den nächsten schwung habe ich am Sonntag Abend gesät. Mal sehen wie die werden.


LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#5
Und das hilft?

LG Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#6
Ich arbeite nicht danach. Interessiert mich aber ob es gepaßt hätte, bzw. was bei mir trotz "falscher" Zeiten raus kommt.
LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#7
(16.02.15, 20:59)darkdurben schrieb: Ich arbeite nicht danach. Interessiert mich aber ob es gepaßt hätte, bzw. was bei mir trotz "falscher" Zeiten raus kommt.
LG Manni
Es ist auch nicht immer machbar.
FRank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#8
Ich habe da noch keine wirklich fundierten Erfahrungen, wollte es aber mal ausprobieren. Was ich bisher schon beobachtet habe, ist, dass Pflanzen kurz vor oder an Volllmond gesetzt, meistens sehr flott keimen. Ansonsten reizt mich, dass diejenigen, die erfolgreich damit arbeiten, meist handfeste Gärtner sind, die biologisch im Garten unterwegs sind. Interessant fand ich die Vergleichsergebnisse von Norbert Kaschel (Gärtnern mit dem Mond und den Planeten). In den letzten Jahren habe ich bei der Aussaat mehr oder weniger den Mondstand berücksichtigt, mal mit sehr viel, mal mit weniger Erfolg. Verwirrend fand ich, dass es mind. zwei Kalender gibt, die z.T. ganz andere Aussaattermine benennen. Also mache ich in diesem Jahr mal einen Versuch mit einem reinen Gartenkalender, der neben dem Sternbild auch andere Faktoren berücksichtigt und tatsächlich detailliert berechnet ist. Mal schaun, was es bringt - ich berichte auf jeden Fall. Mal ganz abgesehen vom Mond zählt beim Anbauen, dass man die Grundbedürfnisse der Pflanzen berücksichtigt. Wer das tut, bekommt starke und gesunde Pflanzen, unabhängig vom Mondstand. Wenn dieser aber noch ein Quentchen mehr bringt (die Extraportion Gartenglück vielleicht?), bin ich damit auch einverstanden. Bei mir stehen fast alle Pflanzen frei, ich kann also Glück (und gutes Wetter) gebrauchen.
@Manni: wenn Du diesen Sonntag meinst, dann lagst Du goldrichtig, war nach Kalender ein guter Aussaattermin
Zitieren
#9
Wie gesagt, ich arbeite nicht nach dem Mondklender. Aber ich finde es IMMER hochinteressant neue (oder alte) Sachen auszuprobieren smile . Und ich bin auch an den Ergebnissen sehr interessiert.
Dieses Jahr will ich mal mit Brennesseljauche & Schachtelhalm arbeiten.
LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren