Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Markttomate Merinda
#1
Hallöchen,
vielleicht hat jemand von euch Antworten auf ein paar Fragen bez. oben genannter Sorte.
Von dieser Tomate hab ich vorhin zwei Stück auf dem Markt gekauft. Das scheinen die hier zu sein:
http://www.ebay.de/itm/Tomate-MERINDA-10...3cfad9da9b
Sie sahen so knuffig aus, wie kleine Ochsenherzen, dass ich nicht daran vorbei gekommen bin.
Und sie schmecken fantastisch, was ich nicht gedacht hätte, da sie noch relativ unreif aussahen. Lt. google werden sie aber halbreif geerntet und sollen auch so gegessen werden. Muss also wohl so und haben schliesslich richtig gut geschmeckt.
Aufgrund dieser Halbreife kamen aber aus zwei Tomaten leider nur 5 einigermaßen verwertbare Samen raus, die jetzt in der Keimschale liegen.
Meine Fragen wären:
1. Hatte die schonmal jemand? Also vom Markt/Supermarkt und unter der Bezeichnung "MErinda" (aus Sizilien). Es kursieren auch "MIrinda" und "MArinda" und die sehen sich ähnlich, scheinen aber nicht identisch zu sein. Wisst ihr vielleicht mehr?
2. Normalerweise entnimmt man Saatgut von reifen Tomaten. Haben Samen aus halbreifen Tomaten überhaupt eine Chance?
3. Was ist mit der Giftigkeit? Normalerweise sollte man doch eigentlich nur reife Tomaten essen, bzw. unreife Tomaten nur in sehr geringen Mengen, da sonst giftig.
Wieviel von den "halbreifen" Tomaten könnte man denn unbedenklich essen?
4. Lt. Internet beginnt die Saison für diese Tomate im Herbst und endet im späten Frühjahr.
Von mir gefundene Erklärung: zu heiss im Sommer.
Irgendwie widerspricht das meinem bisherigen Wissen über Tomaten. Kann das jemand erklären?
Zitieren
#2
Also ich kenne die nicht! :huh::huh::huh:
Aber solltest Du nochmals an die Sorte kommen, würde ich die Tomaten einfach nachreifen lassen, vielleicht entwickeln sich ja auch noch die Samen weiter.
Supermarkttomaten werden fast immer unreif geerntet, darum ist auch der Geschmack meistens nicht so toll!
LG
Paradeisoma
Zitieren
#3
Ich glaube Alfred hat Merinda auch verkauft. Das ist eine teure spanische oder italienische Wintertomate. Deshalb kommt mit wenig Wärme aus. Ähnlich wie Costoluto RAF.
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#4
(11.03.16, 21:36)Paradeisoma schrieb: Aber solltest Du nochmals an die Sorte kommen, würde ich die Tomaten einfach nachreifen lassen, vielleicht entwickeln sich ja auch noch die Samen weiter.
Also die paar Samen, die ich finden konnte, scheinen relativ gut entwickelt zu sein. Mal abwarten... wenn es bis Ende nächster Woche nichts wird, hol ich mir nochmal eine Tomate und lasse sie nachreifen.
(11.03.16, 21:36)Paradeisoma schrieb: Supermarkttomaten werden fast immer unreif geerntet, darum ist auch der Geschmack meistens nicht so toll!
Weiss ich, deshalb fand ich es ja so bemerkenswert, dass sie in halbreifem Zustand so gut geschmeckt hat, sie war soz. auf den Punkt.

Zitieren
#5
(11.03.16, 21:53)peter333 schrieb: Ich glaube Alfred hat Merinda auch verkauft. Das ist eine teure spanische oder italienische Wintertomate. Deshalb kommt mit wenig Wärme aus. Ähnlich wie Costoluto RAF.
Knapp 9€ das Kilo. Also nicht ganz billig.
Heisst doch aber, dass sie bei einem wirklich heissen Sommer, so wie im letzten Jahr, vielleicht gar nicht so gut schmeckt. Die Umstände sind dann andere: viel längere Tage und deutlich wärmer als in einem sizilianischen Winter.

Zitieren
#6
Ich habe Costoluto RAF von Alfred bekommen. Bei mir wächst gut in Halbschatten, oder mit wenig Sonne. Sie reifen von innen nach außen. Bei große Hitze wird bei mir mit Gartenvlies schattiert. Man kann aber gut nachreifen lassen. Du kannst also ruhig halbreif ernten. Mit Mozzarella schmeckt ausgezeignet. Vielleicht Merinda auch so ähnlich. Es gibt aber sicher viel bessere Sorten, aber sie brauchen Sonne.
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#7
Hat Alfred nicht vor ein paar Jahren sogar Fotos von ganzen Kisten gezeigt?
Es gibt wirklich Tomaten, die bei zu großer Wärme versagen -die müssen im Süden dann eben über den Winter wachsen. Und die Tageslänge ist ein paar Breitengrade weiter südlich auch nicht soooo sehr unterschiedlich wie hier im Norden.

Samen aus nachgereiften Tomaten keimen in der Regel ganz gut. Vielleicht nicht 100, aber doch tauglich.

Und in unreifen oder halbreifen Tomaten ist eben mehr Solanin drin, was giftig ist. Solanin wird bei der Reife zum Teil in die Pflanze zurückgeschickt, zum Teil abgebaut. In nachgereiften Tomaten ist der Solaningehalt höher, weil sie nichts mehr zurückschicken können.

Empfindliche Menschen können nachgereifte Tomaten nicht essen, mein Liebster zum Beispiel bekommt von Supermarkttomaten schlimmste Muskelschmerzen...:undecided: das war der Grund, weshalb ich überhaupt mit dem Tomatenquatsch angefangen habe...:blush::head:Dance2Clown

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#8
http://www.tomaten-forum.com/Thread-Alfi...aison-2014
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#9
Hallo,
im Moment kommen sehr viele alte Tomatensorten aus Sizilien auf den Markt. Ich habe mir am letzten Sonntag auf der Gartenmesse für 33 Euro die Costoluto Genovese und eine namenlose Datteltomate gekauft - das musste sein.. 1kg von den Datteltomaten habe ich ganz alleine gegessen ohhhhh waren die gut!

Die Sizilianer scheren sich um nichts und verkaufen ihre alten Sorten die bei ihnen dort wachsen. Wenn ich von den Tomaten um diese Zeit was erwischen kann, schlage ich zu.

Nun zur Merinda:
ich habe mir vor einem Jahr beim Migros in der Schweiz ein Kilo Merinda gekauft und auch alleine aufgefuttert: die war oberlecker!
   
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#10
:thumbup::thumbup::thumbup: NyamNyamNyam

LG
Paradeisoma
Zitieren