Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Langer von Neapel reif?
#1
Hallo! Der Kürbis war schon recht groß (6 kg)
und ist nach einem leichten Griff schon runter
gefallen.
Ich habe ihn dann aufgeschnitten, aber
das Fruchtfleisch ist nicht wie erwartet orange
sondern eher gelblich! Ist er trotzdem schon reif und
essbar? Ist er lecker?

LG
Du sollst den Tag nicht vor dem Frühstück loben....
Zitieren
#2
Man kann Kürbis auch noch nicht ausgereift essen , es sei denn du bemerkst einen bitteren Geschmack , dann ausspucken und sein lassen .
Das einzige was unter dem nicht ausgereift sein ist , das der Geschmack und das Aroma leidet .
Alles liebe
Peti

Trau keinem Ort an dem kein Unkraut wächst
Zitieren
#3
Reife Kürbisse erkennt man wenn sich die Schale umfärbt und der Stiel beginnt zu verholzen. Aber wie schon gesagt wurde kann man die auch unreif essen. Nicht nur der Geschmack, auch die Halbarkeit ist geringer. Wenn die Blätter absterben oder sich der Stiel löst macht es natürlich keinen Sinn, ihn draußen liegen zu lassen (egal, ob rif oder unreif).
LG
Harald
Zitieren
#4
@Patrasch79
Wenn du wieder mal den Langen machst .
Ausgereift ist er wenn seine Streifen in seiner grünen Schale orange Farbe annehmen .
Gut oder überreif ist er wenn er allgemein einen leicht beigen  Stich annimmt .

Ist er ausgewachsen , dann reift er gut daheim nach .
Alles liebe
Peti

Trau keinem Ort an dem kein Unkraut wächst
Zitieren
#5
ich hätte ihn ja eh nicht geerntet, nur ist er quasi
von allein runtergefallen. Vielleicht war der Stiel angefressen.
Du sollst den Tag nicht vor dem Frühstück loben....
Zitieren
#6
Du das gibts ....
Ich musste auch 2 früher heim nehmen , da bei der einen die Oflanze total abgestorben war und beim anderen der Stiel angefressen . :whistling:
Nun liegen sie hier und dürfen ausreifen , einer wechselte schon die Farbe  smile
Alles liebe
Peti

Trau keinem Ort an dem kein Unkraut wächst
Zitieren