Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Knopsis 2017
#1
Hallo zusammen.

Hier meine Liste für 2017. Alles im Topf an der Hauswand.

Muchamiel
Mary Robinson
Dina
Daydream
Auriga
Berner Rosen
Isis Brandy
Smaragdapfel
Haubners Vollendung
Kumato mini
Solotaja Kraplja
Purple Russian
Black Zebra
Reisetomate
No solution (mal sehen was kommt)

Sollte etwas definitiv nichts für den Topf und Freiland sein, so bitte um Anregungen.
LG knopsi
Zitieren
#2
Hallo Knopsi,

ich züchte auch an der Hauswand. Von deinen kenne ich die Solotaja K®aplja.
ohne "r". Die nehme ich sehr gerne für eine Tomatenquiche. Wann startest du denn mit dem Aussäen? Bei mir geht es jetzt erst mit den Paprika und Chili los. Die Tomaten kann ich nicht vor Mitte/Ende Februar säen, da ich weder Kunstlicht noch ein Gewächshaus habe.

Gruß Marina
Zitieren
#3
Die Muchamiel, dieSolotaja Kaplja und die Reisetomate hatte ich beide schon mal. Wobei ich sagen muß das ich die Reisetomate und die Muchamiel geschmacklich eher mäßig fand. Allerdings ist die Muchamiel optisch eine sehr schöne Tomate und hat auch eine gute Ernte eingefahren. Ist dann zu Soße geworden tongue . Muchamiel ist spanisch und heißt "viel Honig". Die Solotaja Kaplja fand ich richtig gut. Da empfehle ich sie mehrtriebig zu ziehen. Das gibt bei der deutlich mehr Ernte.
LG Manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#4
Die Black Zebra hatte ich letztes Jahr im unüberdachten Freiland. Ging problemlos.
Sie hat mir allerdings nicht sonderlich gut geschmeckt, anfangs recht mehlig; das liess dann zwar nach, aber später hat sie auch nicht überzeugt. Ihre grüne Schwester dagegen ist weiterhin meine Lieblingstomate.
Zitieren
#5
Die Solotaja habe ich jedes Jahr. Es ist die Lieblingstomate meiner Tochter und aller Kinder, die mal zu Besuch kommen. Mit Black Zebra ist das das Selbe, nur dass auf die meine Frau steht. Die ist Jahr für Jahr sehr gut bei mir. Vielleicht ist sie bei dir verkreuzt Galapagos?
Über die Muchamiel habe ich nur Gutes gelesen (???). Optisch ist sie uaf jeden Fall eine Wucht.

Papris und Chili sprießen schon. Die erste Runde Tomaten starte ich nach diesem WE.
LG knopsi
Zitieren
#6
(26.01.17, 14:11)knopsi schrieb: Vielleicht ist sie bei dir verkreuzt Galapagos?
Optisch war sie auf jeden Fall genauso, wie eine Black Zebra sein sollte. Saatgut war von Hahm.
Aber es kann ja an vielen Dingen liegen, warum sie bei mir mehlig wurde. Vielleicht bin ich auch nur sehr mäkelig was Mehligkeit anbelangt.

Zitieren
#7
(26.01.17, 19:38)Galapagos schrieb:
(26.01.17, 14:11)knopsi schrieb: Vielleicht ist sie bei dir verkreuzt Galapagos?
Optisch war sie auf jeden Fall genauso, wie eine Black Zebra sein sollte. Saatgut war von Hahm.
Aber es kann ja an vielen Dingen liegen, warum sie bei mir mehlig wurde. Vielleicht bin ich auch nur sehr mäkelig was Mehligkeit anbelangt.

Hallochen!

Ich hatte letztes Jahr einige Sorten die mehlig waren und es nicht hätten sein sollen. Vielleicht lags am Wetter? Ich mag das auch überhaupt nicht wenn Tomaten mehlig sind. Bäh!

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#8
Tippe auch auf das Wetter, weil die Mehligkeit gegen Ende der Saison nachgelassen hat. Und wir hatten hier nur im September Sommer. Geschmacklich war sie später aber ebenfalls nicht überzeugend. Kann natürlich auch das Wetter gewesen sein.
Viele bauen Tomaten von identischem Saatgut über mehrere Jahre hinweg an, und ich habe schon oft gelesen, dass manche Tomate in dem einen Jahr hui und im nächsten Jahr pfui ist.
Zitieren