Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jousche aus em Hunsrück
#1
Hallo liebe Tomatenfans- + Faninnen,

nachdem ich schon eine ganze Weile hier ab und an mal mitlese, möchte ich mich heute für die vielen guten Tipps und Anregungen bedanken.

Mich hat vor knapp 10 Jahren der Tommyvirus befallen. Ich habe mitteilweile Saatgut von ca. 300 verschiedene Tomaten und baue in einer Saison rund 100 Sorten an.

Weil die feinen Früchtchen oft so toll aussehen, daß es mir schwer fällt sie zu verkochen mache ich gerne Einzel+Gruppenfotos von den schönsten Exemplaren. Für diese Aufnahmen lege ich meistens noch ein paar Blüten aus meinen Blumenbeeten mit bei und achte darauf, daß ich warmes Sonnenlicht beim Knippsen habe. Diese bunten Sommerbilder schaue ich mir gerne in den grauen Wintermonaten an. Mit den Fotos und den konservierten Gemüsevorräten ist somit das ganz Jahr Gartensaison bei mir.

Die Sortenvielfalt von Tomaten, anderen Gemüsen und natürlich auch von Blumen begeistert mich immer wieder aufs Neue und ich freue mich hier bei Euch diesbezüglich Gleichgesinnte gefunden zu haben.

Danke Hex für Deine liebe Begrüßung in der Tomatenküche.

Herzliche Grüße
Carnica
Zitieren
#2
Hallo, Grüezi, Salut und Willkommen. :clap:

Dann können wir uns auf besonders schöne Bilder von dir freuen :thumbup:

Bist du die Dame, die die Ranktomate Carnica gezüchtet hat ?
Viele im Forum (zum Beispiel ich) :blush: würden gerne mehr über diese vorzügliche Sorte wissen smile
Zitieren
#3
(30.08.11, 08:16)Aubergine schrieb: Hallo, Grüezi, Salut und Willkommen. :clap:

Dann können wir uns auf besonders schöne Bilder von dir freuen :thumbup:

Bist du die Dame, die die Ranktomate Carnica gezüchtet hat ?
Viele im Forum (zum Beispiel ich) :blush: würden gerne mehr über diese vorzügliche Sorte wissen smile

Danke Aubergine für die liebe Begrüßung.

Vor einigen Jahren bekam ich Saatgut dieser damals namenslosen Tomate und war von der Sorte begeistert. Deshalb schickte ich Samen davon an die "Ginsterfarm", wo man erst vermutete, es handele sich um die Ranktomate "Himmelstürmer". Im Vergleichsanbau stellte sich dann raus, daß "meine" Ranktomate eine andere ist.
http://ginsterfarm.ch/Pflanzen/Tomaten/TomatenACh.htm

Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, nannte ich den geschmacklich feinen Massenträger "Carnica" in Bezug auf die gleichnamige fleißige Bienenrasse.

Druidin und andere haben die Carnica mit ihren Supereigenschaften hier so toll beschrieben, daß ich dem nichts mehr hinzuzufügen habe. Doch einen kleinen Tipp habe ich noch:

Da diese Tomate, wie andere Sorten mit länglichen Früchten leicht zur Endblütenfäule neigt ist es gut, wenn sie 2 – 3 mal etwas Patentkali bekommt. Der Dünger tut übrigens auch den anderen Tomatensorten wie auch Gemüse und Blumen gut. Er stärkt u.a. das Zellgewebe der Pflanzen und Früchte, wodurch sie widerstandsfähiger werden. Seit ich Patentkali einsetze reifen vorm Forst geerntete unreife Tomaten im Haus viel besser nach. Der Geschmack ist dann zwar nicht mehr gut, aber das ist bei den gekauften im Winter ja meistens auch nicht anders.

Wenn ich mich mit der Technik hier vertraut gemacht und etwas mehr Zeit habe, dann werde ich gerne bunte Erntefotos einstellen.

Herzliche Grüße
Carnica

Zitieren
#4
Danke Carnica smile

Die guten sowie erstaunlichen Eigenschaften der Tomate Carnica kenne ich seit 3 Jahren aus eigener Erfahrung, Samen von Dru, sortenrein und von ausgezeichnetem Geschmack.
Lieblingstomate von meinem Mann biggrin

Seit ich sie im Garten und nicht mehr im Kübel pflanze und sie öfters einen zusätzlichen Schluck Zaubertrank bekommt, gibt's auch keine Blütenendfäule mehr.

Den Himmelsstürmer habe ich noch nie selber angebaut, so wie man liest, schmeckt der aber nicht ganz so toll und sieht ein klein wenig anders aus.

Sehr gerne hätte ich halt etwas über die Geschichte der Carnicatomate erfahren :undecided:

Wer hat's erfunden :huh: seit wann existiert sie und stimmt es, dass es sich um eine Kreuzung aus De Berao und San Marzano handelt oder ist das eine Vermutung ?
Zitieren
#5
Hallo Carnica,

herzlich willkommen bei unsbiggrin Da können wir uns ja alle auf Deine Bilder und Erfahrungsberichte freuen!!!!
Liebe Grüße
orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#6
Hallo Aubergine,

über die ursprüngliche Züchtung dieser Tomatensorte weiß ich leider nichts.

Nachdem sie sich bei mir so gut entwickelte, gab ich sie in Tauschaktionen weiter und höre immer wieder, wie gut sich die Carnica euorpaweit bewährt, was mich natürlich freut.

Gruß Carnica
Zitieren
#7
Liebe Carnica,

bitte entschuldige dass ich dich nochmal mit meiner Fragerei nerve, aber ich möchte es genau wissen.
Auch ich habe Anfragen dahingehend, dass diese Tomate sich weiter in Europa ausbreiten möge.
Wenn ich Samen weitergebe möchte ich auch gerne dazu kompetente Auskunft geben können.

Also die Carnicas welche bereits durch Europa reisen stammen zwar aus deinem Garten, was vorher geschah, bevor sie zu dir kam, liegt jedoch völlig im Dunkeln ?
Könnte man das so sagen ?
Zitieren