Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hydroponisches System
#1
Hi Leute,
Ich will mir ein kleines Hdyroponisches System Bauen für meine Tomaten und Chili Nachzügler und Saatgut.
Habe mich auch schon im Interweb belesen und brauche jetzt eigentlich nur noch eine passende Box leider gibt es ja bei Ikea die Weiße Matte Slugi Boxen nicht mehr weiß jemand wo man noch solche ähnliche mit Deckel kriegen kann wäre für ein Tipp dankbar.
Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage ich habe mir grade erst Langzeit Dünger gekauft "Azet-TomatenDünger" und meine Frage ist, ob ich auch diesen Dünger erst mal benutzen kann für den Anfang und dann auf den GHE Flüssig Dünger wechseln für Chilis & Tomaten?
Zitieren
#2
Hi,
diese Boxen gibt es eigentlich in jedem Billigladen oder im Baumarkt.
Zum Dünger kann ich leider nichts sagen.
LG aus dem hohen Norden
Martina
Zitieren
#3
habe im baumarkt eine gefunden die ganz undurchsichtig ist hat aber mehr gekostet und ist kleiner als die von ikea aber egal habe mal das fertig gemacht und warte noch auf meinen dünger dafür und dann fange ich mal damit an.
Zitieren
#4
Hallo,

Beschreib doch mal Dein System, hab noch nie davon gehört, außer dass es ohne Erde ist. Was soll der Vorteil sein? Stelle ich mir aufwändig vor.
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#5
Schau mal bei den "Dröhntannen" Anbauer.
Da findest Du alles.
Zitieren
#6
Aaaaha, musste doch jetzt echt googeln, was das ist. :lol: Naja, hab meine wilden Jahre hinter der Mauer verbracht, später war ich dann zu alt für solche Experimente....

Hi Tomako, interessant aber auch ziemlich aufwändig stelle ich mir das vor für die Gemüseanzucht. Bin neugierig, zeig uns doch bitte ein paar Bilder.
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#7
Starte auch demnächst.

Hurra, die Post war da.
Auf los, geht's los.

[Bild: img_5136-dloqt7.jpg]

Stecklinge
[Bild: img_5334ldqj1.jpg]

Mehr dann in meinem Tread
Zitieren
#8
Ich werde es verfolgen bei Dir. Mich interessiert vor allem, ob Ertrag und Geschmack tatsächlich besser sind. Der Wasserverbrauch zur Kübelhaltung ist natürlich auch ein Argument, aber für mich zweitrangig. Machst Du einen Vergleichsanbau von versch. Sorten? Sorry, das steht dann ja in Deinem Thread. wink
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#9
Das ist doch nichts anderes wie portionierte Steinwolle, oder? Wie wird da gegossen und gedüngt?
Die Profis recyceln das Wasser. Dazu müsste man aber wissen, welche Nährstoffe noch enthalten sind und die Komponenten einzeln zugeben. So wie ich das sehe, scheidet das bei dir aus.

Was sind das für zwei Messgeräte auf dem Bild?
Kosten? Bezugsquelle? wink
Grüße
Reniar
Zitieren
#10
Das ist Grodan Pflanzen Steinwolle.

Ich starte mit einem "passivem" System.

Angedacht ist das

Die Abdeckungen von meinen nicht montierten Nass Leuchten liegen auch noch rum.
Aussen schwarz spritzen.Einen Ablauchschlauch abgedichtet montieren, Verschluss OP Klemme.
Damit man die Nährlösung wechseln kann.


[Bild: img_5339-dw2pzy.jpg]

[Bild: img_5340-dxtpag.jpg]

Wenn die kleinen durchwurzelt sind kommen sie in die grösseren.
Wenn auch da die Wurzlen unten rauskommen, stehen sie dann auf Blähton unten etwa 2-4 cm in Nährlösung, die wird auch gewechselt.


Gedüngt wird mit
Hakaphos® blau 15+10+15+(2) / Anzucht
Hakaphos­® rot 8+12+24 / ab Blühte
Start mit 0.5 Gramm pro Liter

Mit den beiden Messgeräte wird PH / EC Wert gemessen.
Somit kann ich die Nährstoffe (Salzgehalt) der Wechsellösung messen und in den Töpfen weiter Verwenden.
Ph Wert wird auf 6.5 korrigiert wenn es nötig wäre.Hakaphos enthält aber bereits Zitronensäure für mein hartes Leitungswasser.


Bezugsquellen nützen Dir nicht viel. (Schweiz).
Kosten ca. 150 Euro die beiden. Wenn es genau sein soll, die billigen taugen nichts.
Müssen Kallibriert werden können.

Schau mal in einen Growshop. Die haben alles.

Mehr dann in meinem Tread wenn es etwas zu zeigen gibt.
Zitieren