Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hallo aus Thüringen
#1
Hallo an alle...
Ich bin neu hier, aber heimlich schon lange mitgelesen. Es wäre unanständig, wenn ich mich nicht
bedanken würde wegen die viele PROFI TIPPS was man anderswo gar nicht bekommen kann.
Empfohlen hat es mir Mike "Galaxy99" und ich finde es super wie Ihr miteinander umgeht. SO sollte
ein Forum immer aussehen, und Spass machen. Von mir nur noch soviel, ich bin von Ungarn, also
Rechtschreibung ist was für Deutsche, deshalb habe ich mich so lange verweigert zu schreiben.
Ich hoffe, man kann mal eine Auge zu drücken, wenn wir uns nicht verstehen.
Also, angesteckt bin ich schon, und gerade habe ich ein Gewächshaus gebaut, wo in 2013.
15 Tomatensorte und 15 ungarische Gemüsepaprika testen möchte. Ich werde bestimmt euere Hilfe
brauchen spätestens bei Schädlingsbekämpfung, wo ich schnell reagieren muß. Wir haben leider
nur bis Mittag Sonne und Nachmittag um 5 kommt wieder, also Schattierung werde ich nicht brauchen,
und ich muß wahrscheinlich auf frühsorten konzentrieren. Mit Paprika haben hier alle
Probleme, aber ich gebe es nicht auf. Soviel erstemal von mir. Ich werde mich mal melden.
ALLES GUTE und einen GUTEN RUTSCH an alle...

Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#2
Hallo und herzlich willkommen!

Dir auch einen guten Rutsch!
Viele Grüße
Topaci
Zitieren
#3
Hallo Peter,
herzlich willkommen in unserem Tomatenforum :clap: :clap: :clap:.
Ich denke du wirst dich hier sehr wohl fühlen und wenn du Hilfe oder Tipps brauchst dann schreib uns einfach dein Problem und es wird dir geholfen smile.

Liebe Grüße Marion
Zitieren
#4
Hallo Peter,

auch von mir ein Herzliches Willkommen aus dem Odenwald.

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#5
Hi Peter!
Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Keine Panik wegen Rechtschreibfehlern. Was ich manchmal von "Deutschen " lesen muß.:head:
Meine Devise " Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten "

Im den Sinne Gruß Mike
Zitieren
#6
Herzlich Willkommen Peter ! :clapping:
Schön, dass du hier bist und ich denke wir können auch noch einiges von dir lernen. wink
Baust du auch Kürbis und anderes Gemüse an ?
Freu mich auf deine Erfahrungen. :thumbup:
Zitieren
#7
Hallo,
und DANKESCHÖN für die freundliche Begrüßung.
Momentan bin ich noch in Planung für 2013.
Natürlich brauche ich euere Hilfe und Erfahrungen. Warum soll ich alle Anfängerfehler selber ausprobieren, wenn ich Euch habe. Also mein Gewähshaus steht in 460 Meter Höhe in Ost-West Richtung und ca.10m² und ohne Heizung. In Freiland geht bei mir gar nichts. Die Sonne kommt bei mir gar nicht hin, und schwere Tonboden habe ich auch noch, was auch Sommer noch kalt bleibt. Also in Juni kommt die Sonne von Oben und in August noch warm, bis mitte September habe ich Sonne noch bis Mittag, aber sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Die Tomaten in Freiland bleiben grün, wenn sie die Braunfäule überleben. Es regnet bei uns immer zu, und die Sonne kommt nicht durch. Trotzdem will ich kein Wassertomaten mehr essen. Ich habe in Ungarn früher schon Tomaten gegessen von unsere Garten, und die haben immer nach Tomaten geschmeckt. Deshalb brauche ich euere Hilfe. Mir ist klar geworden, man kann nicht alles haben. Da Naturgesetze kann man nicht ignorieren, aber es gibt immer eine Lösung. Ich möchte erstemal nur wissen, welche Tomate lohnt sich unter diese Bedingungen. Ich versuche mal aufschreiben, was ich habe, und ihr könntet mir vielleicht sagen, was überhaupt lohnt sich zum probieren. Danke, und ich fange an.

Ananas Noire
Black Cherry
Auriga
Bloody Butcher
Siberian Early
Cherry Sweetie
Harzfeuer
Himmelsstürmer
Kumato
Weißes Ochsenherz
Cherise /rot cocktail
Brandywine Pink
Roter Pfirsich
Runzeltomate rot
Dikaja Rosa /Wilde Rose/rot
Green Zebra
Novogoschary /rot-orange/
Ailsa Craig
norddeutsche Hellfrucht
First in the Field
SubArctic Plenty
Outdoor Girl
Cuor di Bue
Bullenherz Pink /Russland
Soldacki /Polen
Rotes Ochsenherz
Micro Tom /gelb
gelbes Ochsenherz
oranges Ochsenherz
pinkes Ochsenherz
russian Ochsenherz /gelb mit rote Streifen
Brd`s Black Heart
Hillbilly
Black Zebra
Marmande
Roma
Roma VF
roter Gigant
Cherry Roma
Mobil
und einige namenlose Sorten
ob die alle richtig geschrieben sind, weiß ich nicht, aber ich habe es versucht. Jetzt brauche ich
nur noch eure Vorschläge und Erfahrungen. Vielleicht kann ich später auch mal helfen.
Das sieht nach viel Arbeit aus. Ich möchte erstemal ca. 15 Sorten ausprobieren.
Danke für euere Hilfe ! Alle Anfang ist schwer !

Peter




Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#8
Hallo Peter,

es kommt auch darauf an, welche Vorlieben du hast. wink
Z.B. hast du einige Buschtomaten aber auch Cocktailtomaten, Fleischtomaten und Stabtomaten dabei. Im Gewächshaus geht alles zum Pflanzen. Du könntest also auch gut frühe, mittelfrühe und späte Sorten wählen dafür.
Die Buschtomaten sind meistens sehr frühe Sorten, Cocktailtomaten sind früh bis mittelfrüh und die großen Fleischtomaten reifen meistens eher spät ab.
Wenn du vom Standort her, schlechtere Plätze mit wenig Sonne hast, würde ich versuchen die Tomaten im Gewächshaus anzubauen. Auch wenn es unbeheizt ist, bietet es mehr Schutz und Wärme als im Freiland. Eine Möglichkeit wäre auch noch ein Tomatendach zu bauen, hier z.B. gibt es einen Thread mit einigen Exemplaren http://www.tomaten-forum.com/Thread-Toma...omatendach

Oder du pflanzt einfach einige Sorten in Kübel und stellst sie z.B. an eine Hauswand oder Terasse auf. Dafür eignen sich auch gut die niedrigen Buschtomaten wie
Micro Tom gelb (wird nur 20cm und kann in einen kleinen Kübel)
Outdoor Girl
Sub Artic Plenty
First in the Field
Bloody Butcher
Siberian Early

Als geschmacklich gute Tomaten kann ich dir diese empfehlen, die hatte ich selbst schon im Anbau wink
Ananas Noire
Black Cherry
Auriga
Harzfeuer
Green Zebra

Hier gibt es auch einen tollen Thread mit Sortenbeschreibungen, da findest du sicher auch noch viel hilfreiches: http://www.tomaten-forum.com/Thread-Sort...hreibungen

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas helfen, du kannst ja auch gerne noch genauer fragen.
Zitieren
#9
Danke Claudia !

Das war Spitze ! Du hast meine Meinung bestätigt. So habe ich es auch vorgestellt. Ich habe die Buschtomaten extra dazu genommen, weil ich unsere Klima nicht trauen kann. Ich habe gedacht, dass ich erstemal versuche mit einige kälteverträgliche Sorten ins Gewähshaus anfang April oder etwas später, mit Frostschutzheizung und Kübelpflanzung testen, was diese Tomaten vertragen, und dann, wenn kein Spätfrost mehr kommen kann, oder nichts geworden ist, kann ich die richtige aromatische Sorten auspflanzen. Schwarze Kübel speichert die Wärme und unten noch Styroporplatte. Über Nachts vielleicht Schutzfolie, dass ich nicht soviel heizen muß. Angeblich blühen einige Sorten sogar ab 10 C°. Glauben kann man alles. Wie ich gesagt habe, ich rechne bei uns ende Mai noch mit Spätfrost, und die Boden wird bei uns auch Sommer nicht viel wärmer als 12 C°. Mein Nachbar macht es mit Tomatendach, aber es sind nur ganz wenig Tomaten, die bei ihm Reif geworden sind.
Deshalb versuche ich mit Gewähshaus, und es wird auch. Ich muß nur die richtige Sorten finden.
Deine Links werde ich studieren. Man lernt immer dazu.

ALLES GUTE NOCH...und DANKESCHÖN für die schnelle Hilfe

Tschüß
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#10
Hallo Peter,

gut, wenn ich dir helfen konnte.
Seit 2 Jahren baue ich auch ca. 30 Pflanzen im Kübel an, die ich auf eine geschützte Terasse stelle. Das klappt sehr gut und gerade Buschtomaten brauchen auch keinen großen Kübel (hab meine z.T. in 7l Kübeln).
Was das Ansäen betrifft, würde ich schauen, dass ich späte Sorten rechtzeitig ansäe, weil sie doch eine relativ lange Wachstums und Reifezeit haben. Bei mir hat sich der Zeitraum von Mitte Februar bis Mitte März als ideal erwiesen. Aber das muss jeder selbst heraus finden, was am Besten passt.
Bei Paprika, Auberginen und Chilis sollte man auf jeden Fall noch früher anfangen mit dem Aussäen, die brauchen einfach sehr lange ! Ich werde in ein paar Tagen damit starten...
Zitieren