Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Halbdeterminante Tomaten
#1
Hallo,
bin über den Thread von Alexander auf den Begriff der halbdeterminanten Tomaten gekommen. Das Forum gibt zu dem Begriff nicht viel her, und das Netz auch nicht.
Da ich, wie Alexander, auch die Black Krim habe, würde mich interessieren wie man sich das Wuchsverhalten vorstellen muss.
Meine Black Krim steht in ihrem Endtopf (ungefähr 30 Liter), ist - mehrfach tiefergelegt - ab Erde so zwischen 40 und 50 cm hoch, und hat mittlerweile drei Blütentriebe - zwei am Haupttrieb und einen am Seitentrieb. Kann ich nach dem bisherigen Wuchsverhalten davon ausgehen, dass die nicht viel höher wird als 120 cm o.ä.?
Frage auch wegen der Länge der Stäbe, die fast alle meine Tomaten noch nicht haben. 
LG
Zitieren
#2
Wie ich schon mal schrieb, ist der Begriff ziemlicher Quatsch, so ähnlich wie "bißchen schwanger" :angel: Clown 

Entweder eine Pflanze wächst unbegrenzt (inteterminant) oder begrenzt (determinant).
Ob dieses Wachstum auf 15 cm oder1,50 begrenzt ist, ist dabei nicht von Bedeutung. Wichtig ist, ob es aufhört oder nicht.

Schau Dir Angaben zur Wuchshöhe an und rechne dann das ab, was Du im Topf verbuddelt hast. Damit hast Du Deine zu erwartende Endhöhe - auf mehr oder minder 20 cm genau.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#3
Gerade zur Black Krim findet man leider sehr unterschiedliche Angaben.
Irgendwo hatte ich auch gelesen, dass halbdeterminante Tomaten dann nicht mehr wachsen, wenn sie eine bestimmte Zahl von Blütenrispen gebildet hat.
Zitieren
#4
Ich könnte mir vorstellen, dass halbdeterminant meint, dass die Pflanzen im Wuchs zwischen begrenzt und unbegrenzt wachsenden Pflanzen  einzuordnen sind. Es gibt ja Tomaten, die so 1,20m hoch werden, die wachsen aufrecht, und immer weiter, aber eher langsam, und erreichen eben eine kleinere Endgröße.
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#5
Wenn ich eine halbhohe Tomate meine, dann sollte ich einfach halbhoch schreiben. 

Du hast aber Recht, dass der Begriff - leider - oft für niedriger bleibende Tomaten benutzt wird, die nicht gleich die 2 oder 3 Meter Marke knacken.  wink

Trotzdem ist diese Bennenung einfach "unsauber", weil der Begriff "determiniert" ja grundsätzlich gar nix über die Endhöhe aussagt.
Es gibt determinierte "Balkontomaten", die grade mal 20 cm hoch werden, aber auch Buschis mit 60cm, 80 cm, 120 cm etc.

Genau wie German Green bereits schrieb: entweder sie hört freiwillig auf mit dem Höhenwachstum oder eben nicht.

Für mich als Gärtner ist es doch vor allem wichtig zu wissen, ob sie überhaupt aufhört zu wachsen oder nicht, damit ich weiß, ob ich sie ausgeizen darf oder alle Triebe belasssen muss.

Bei einer indeterminierten (Stab)Tomate weiß ich auch nicht wie hoch sie letztlich wird, ob nun 2 m oder 4 m, wenn ich mir nicht die Mühe mache die Sorte nachzuschlagen.
Zitieren
#6
Ja, halbhoch oder niedrig bleibend wären dann  bessere Begriffe Yes
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#7
(28.05.17, 10:57)Mayapersicum schrieb: Für mich als Gärtner ist es doch vor allem wichtig zu wissen, ob sie überhaupt aufhört zu wachsen oder nicht, damit ich weiß, ob ich sie ausgeizen darf oder alle Triebe belasssen muss.


Bei einer indeterminierten (Stab)Tomate weiß ich auch nicht wie hoch sie letztlich wird, ob nun 2 m oder 4 m, wenn ich mir nicht die Mühe mache die Sorte nachzuschlagen.

Es geht auch um den Standort, und um die Wahl des richtigen Pflanzstabs.

Selbst wenn man sich die Mühe macht die Sorte nachzuschlagen, die man pflanzt, was man ja idR tut, findet man sehr widersprüchliche, bzw. ungenaue Angaben.
Bei meiner Black Krim steht z.B. im Tomatenatlas 1,20 - 2,50 m. Das bringt mich nicht weiter bei der Wahl des richtigen Pflanzstabs, oder bei der Überlegung, ob ich sie  in die erste oder zweite Reihe pflanzen kann.
Zitieren
#8
Ich hatte die Black Krim - wie alle meine Tomaten - im Freiland.
Sie wuchs sehr kräftig heran, und belohnte mich/uns mit prallen, wohlschmeckenden Früchten.
Den Eindruck, dass sie bei ca. 150 cm aufhören wollte zu wachsen, hatte ich nicht.
Ich als Semi-Anfänger (das erste komplett "praktische" Tomaten-Jahr war für mich 2016) beobachte die Black Krim in diesem Jahr auf ein neues...
Mir würde ein sehr großes Stück vom kulinarischen Paradies fehlen, gäbe es die Paradeiser nicht. Ich habe Sie zum Fressen gern:
http://labedudel.com/tomatenanbau/
[url=http://labedudel.com/tomatenanbau/][/url]
Zitieren
#9
Hallo Michel,
bist du auch mal wieder hier.
Sehr kräftig wächst meine Black Krim auch. Ist ja auch von dir das Saatgut.
Daher gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass die grösser wird als 150cm, wenn die Mutterpflanzen ebenfalls größer geworden sind.
LG
Zitieren
#10
Habe auch mal eine Frage zur Black Krim: Hat sie bei Euch kartoffelblättriges oder normales Laub? Ich habe beide Varianten, allerdings aus unterschiedlichen Saatgutquellen und weiß nun nicht, ob ich vllt. was verwechselt habe. Finde auch dazu wiedersprüchliche Angaben z. B. im Tomatenatlas steht unter Merkmalen normalblättrig und in den Kommmentaren kartoffelblättrig. Aber es soll ja auch Sorten geben, die beides entwickeln?
Viele Grüße,
Annett
Zitieren