Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Habe ich was vergessen bei meinem Experiment?
#1
Rainbow 
Hallo Tomaten Freunde,
Ich habe angefangen mit Tomaten zu experimentieren. Habe vier Pflanzen vom Baumarkt gekauft und zwei davon im Garten. Wo sie jetzt sind, war davor Rasen. Habe ein tiefes Loch ausgegraben und mit Pflanzenerde gefüllt. Dazu Senfkörner und Hornspäne. Seitlich ein terracotta Gefäß als Gießstelle. Die Oberfläche rund um die Pflanzen mit Vlies die Oberfläche bedeckt. Die durchsichtigen Regenschirme, eben als Regenschutz. Es muss ja mit dem Garten kombinieren. Achso, um die Pflanzen noch Schneckenkragen. Die sollen bei mir nicht leiden durch Giftiges. Und jetzt die Frage. Habe ich was vergessen? Danke. Tomatige Grüße
Zitieren
#2
Guten Tag,
Ich habe Neemöl gekauft. Kann ich das reine Öl an den Blättern schmieren? Ich habe bislang nur mit Lebermoosextrakt die Tomatenpflanzen besprüht. Die wachsen gesund und schnell! Mehrere Blütenstände auch schon dran. Das macht mich glücklich.
Zitieren
#3
Moin Tomatante,
Neemöl muss in einen gebrauchsfertigen Zustand, eine Emulsion, gebracht werden. Du benötigst hierzu als Emulgator "Rimulgan"
Für 1l fertige Spritzbrühe 4 Teile Neemöl : 1 Teil Rimulgan

Für weichblättrige Pflanzen (Gurken, Tomaten u.a. Gemüse):
5 ml (g) Niemöl-Emulgatoren-Gemisch

Für hartblättrige Pflanzen (Rosen, Obstbäume und Sträucher, viele Zimmerpflanzen):
10 ml (g) Niemöl-Emulgatoren-Gemisch

Reines Neemöl würde die Poren verstopfen und den Sauerstoffaustausch behindern.

Ich wende dies schon seit Jahren als Spritzbrühe an, gemischt mit Lebermoos- und Pechnelkenextrakt.
Zur Pflanzenstärkung einfach klasse Yes
Tomatige Grüße
Jeannettsche
Zitieren
#4
Hallo Tomatante,

Neemöl niemals pur auf die Planzen geben, es gibt zweierlei Neemöl eins pur wo man noch Rimulgan als Lösungsvermittler dazu gibt und je nach Rezept mit Wasser aufüllt, dann noch das wo der Lösungsvermittler schon drin ist auch da muß Wasser dazu gegeben werden.

LG, Jörg
Zitieren
#5
Vielen Dank!
Das Rimulgan ist noch unterwegs. Ich habe trotzdem eine Tomatenpflanze mit dem reinen Neemöl geschiermt :rolleyes:
Ich berichte was dann passiert. Das Pechnelken-Extrakt löst sich aber nicht so toll auf in Wasser. Wie machst du denn das beim Bespritzen der Pflanzen. So würde ja die Spritzflasche doch verstopfen oder?
Update : Die geschmierte Tomatenpflanze hat überlebt. Sie zeigt wunderschöne glänzenden Blätter. Vielleicht habe ich doch Glück gehabt, denn das Wetter ist seit gestern nicht toll und heute noch schlechter. Wäre die Sonne da, würde die Pflanze bestimmt einen Schaden davon tragen. Aber bis jetzt alles gut :blush:

Was sagt ihr zu meiner Tomatenblüte? Kann man schon erkennen, ob die schon befruchtet wurden oder nicht? LG
https://docs.google.com/file/d/0B2FXqIP8...cslist_api
Zitieren
#6
Könnt ihr mir sagen, ob daraus einer Tomate wird? Danke
https://docs.google.com/file/d/0B2FXqIP8...cslist_api
Zitieren
#7
Ich denke die Wahrscheinlichkeit das die Frucht wächst ist groß, aber 100 % kann ich das nicht sagen, ich drück dir aber die Daumen.
Zitieren
#8
Danke schön katekit. Ich werde jetzt der Natur Zeit lassen. Viele Grüße
Zitieren
#9
Hallo Tomatante,

Glückwunsch zum Mini-Knubbel!
Über die ersten Minis freut man sich immer ganz besonders.
Ganz viel Erfolg, das wird gut.

V.G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#10
Oh ja! Bin sehr gespannt. Ich habe ein paar mal am Tag die Bestäubung mit dem Pinsel ausprobiert. Hummel und Bienen sind derzeit hier rar zu sehen. Nicht mal mit Steinkraut habe ich welche anlocken können.
Zitieren