Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zur Brennesseljauche
#1
Hallo Tomatenfreunde,
ich hab auch mal ne Frage.

Ich habe noch vom letztenJahr ca. 8ltr. Brennesseljauche.:whistling:

Kann ich die diese Saison wieder verwenden,
oder lieber entsorgen, und neue ansetzen ? :noidea:

Danke im Voraus.

LG
Walter

Zitieren
#2
hallo,
du vergärst tote pflanzenteile möglichst lange, um die mineralien da rauszuholen.
dazu wartest du bis zu 10 wochen bis das zeug fertig ist.
nun willst du fertige jauche wegkippen, um wieder möglichst lange warten zu dürfen? :-)

ich würde sagen, es hängt vor allem davon ab, zu welchem zweck du die jauche benutzen willst.

jonny
Zitieren
#3
Zitat:dazu wartest du bis zu 10 wochen bis das zeug fertig ist.
Arktis, Nordseite? ;-)

Zitat:nun willst du fertige jauche wegkippen, um wieder möglichst lange warten zu dürfen? :-)
Bei den Temperaturen grade geht das wirklich fix. Auch wenn ich nicht weiss, wie sich Brennesseljauche verändert, geht die Gewinnung so schnell, dass es sich überhaupt nicht lohnt die Brühe aufzuheben.
Im Gegensatz zu Schachtelhalm, Beinwell o.ä. wächst Brennessel doch auch wirklich überall.

Dazu kommt noch ........... wo wurde die Jauche aufbewahrt? Nicht ausgeschlossen, dass sich aus Plastikbehältern im Lauf der Zeit irgendwelche Weichmacher o.ä. lösen, die man dann in seiner Brühe hat.
Muss ja nicht sein.
Zitieren
#4
@Galapagos
Ich danke Dir.
Du hast recht.
Und genau aus diesem Grund, werde ich heute eine neue Brühe ansetzen.
Zitieren
#5
hi,

(12.05.15, 01:27)Galapagos schrieb: dass es sich überhaupt nicht lohnt die Brühe aufzuheben.
daß es sich nicht lohnt sie aufzuheben, ist keine frage.
auch nichtmal SEINE frage, denn er HAT sie ja schon aufgehoben :-)

Zitat:wo wurde die Jauche aufbewahrt? Nicht ausgeschlossen, dass sich aus Plastikbehältern im Lauf der Zeit irgendwelche Weichmacher o.ä. lösen, die man dann in seiner Brühe hat.
DAS ist denke ich der springende punkt. wenn sie in ungeeigneten gefäßen aufbewahrt wurde, hat man am ende bpa tomaten smile
aber ich denke auch nicht, daß anderer dünger in lebensmittel unbedenklichen gefäßen gelagert wird, oder ob zb die vogel-, pferde-, oder heimische meerschweinkacke auf schadstoffe untersucht wird...

jonny

ps: mit welchem ziel verwendet ihr denn die pflanzenjauche?

Zitieren
#6
Zitat:daß es sich nicht lohnt sie aufzuheben, ist keine frage.
auch nichtmal SEINE frage, denn er HAT sie ja schon aufgehoben :-)
Entschuldigung, dass ich etwas von mir gegeben habe, das über die eigentliche Fragestellung hinausgeht.

Zitat:aber ich denke auch nicht, daß anderer dünger in lebensmittel unbedenklichen gefäßen gelagert wird, oder ob zb die vogel-, pferde-, oder heimische meerschweinkacke auf schadstoffe untersucht wird...
Stimmt, und ich weiss auch nicht, ob der Plastikpott in dem meine Jauche grade rumschwimmt irgendwelche Schadstoffe abgibt.
Trotzdem würde ich sowas "Billiges" wie Brennesseljauche einfach frisch ansetzen.

Zitat:mit welchem ziel verwendet ihr denn die pflanzenjauche?
Als Dünger, sowie als Schutz gegen die Pilzkrankheiten.
Zitieren
#7
hi,
(12.05.15, 02:14)Galapagos schrieb:
Zitat:daß es sich nicht lohnt sie aufzuheben, ist keine frage.
auch nichtmal SEINE frage, denn er HAT sie ja schon aufgehoben :-)
Entschuldigung, dass ich etwas von mir gegeben habe, das über die eigentliche Fragestellung hinausgeht.
lach.
du solltest dich nicht durch smalltalk/rethorik persönlich angegriffen fühlen ;-)

Zitat:
Zitat:aber ich denke auch nicht, daß anderer dünger in lebensmittel unbedenklichen gefäßen gelagert wird, oder ob zb die vogel-, pferde-, oder heimische meerschweinkacke auf schadstoffe untersucht wird...
Stimmt, und ich weiss auch nicht, ob der Plastikpott in dem meine Jauche grade rumschwimmt irgendwelche Schadstoffe abgibt.
Trotzdem würde ich sowas "Billiges" wie Brennesseljauche einfach frisch ansetzen.
tut er bestimmt. ist vermutlich aber auch vernachlässigbar.
es sei denn, man ist militanter bio jünger ;-)

Zitat:
Zitat:mit welchem ziel verwendet ihr denn die pflanzenjauche?
Als Dünger, sowie als Schutz gegen die Pilzkrankheiten.
als dünger ist die jauche vermutlich vernachlässigbar, denn in der mega verdünnung, würde das wohl nur bei daueranwendung was bewirken. und das macht ihr ja nicht?

als pilzschutz: wird die jauche auf die blätter und die pflanze gesprüht?
im reinen gießwasser müsste mir mal jemand das wirkprinzip erklären...

jonny

Zitieren
#8
(12.05.15, 02:34)jonny schrieb: ...
im reinen gießwasser müsste mir mal jemand das wirkprinzip erklären...

jonny

Stickstoffdünger, zB. http://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzenjauche
LG
Harald
Zitieren
#9
hi.
(12.05.15, 07:59)hhh13 schrieb:
(12.05.15, 02:34)jonny schrieb: ...
im reinen gießwasser müsste mir mal jemand das wirkprinzip erklären...

jonny

Stickstoffdünger, zB. http://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzenjauche
stickstoffdünger verhindert also daß die pflanzen pilze kriegen?

jonny

Zitieren
#10
Schön wärs.
Ich würde eher davon ausgehen, dass Jauchen die Resistenz etwas verbessern, womit schon viel gewonnen wäre.
Zitieren