Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage: Einmaleins der Tomatenaufzucht
#1
Hallo, liebe Tomatenliebhaber wink

ich bin neu im Forum und habe schon viele inteessante, aber sehr spezielle Themen gelesen.

Meine Frage ist: Gibt es einen Threat, in dem das 1x1 der Tomatenaufzucht beschrieben wird?
Also angefangen von der Aufzucht ( worin, wann, welche Himmelsrichtung) über das Ausbringen ( Töpfe vs. Freiland, Regen/Schutz, Erde ) und der Pflege ( Gießen, Plege...)

Sollte ich den passenden Threat überlesen haben, Asche auf mein Haupt, nur bitte den entsprechenden Hinweis ...:heart:

Danke, Nicole wink
Zitieren
#2
Hallo und willkommen.

Glaube nicht das es son Fred gibt. Bei Hot Pain wurde sowas gemacht und hat gut funktioniert: Gleichzeitige Bebilderte und erklährte Anzucht von Chili. Vieleicht hat ja einer der Profis hier die Zeit und Lust zu sowas!
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#3
Ein paar Bilder hab ich noch vom letzten Jahr.
Aber hier sind immer noch ne Menge Kranke, da hab ich nicht viel Zeit zum Bilder laden... und das dauert immer mit meinem langsamen Internet...:noidea:

Ich schau mal.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#4
Eine nette Zusammenstellung gibt es zb. hier:
http://www.tomatenundanderes.at/Anzucht.html
oder hier:
http://www.inganashop.de/download_shared...omaten.pdf

Ich würde mit der Anzucht schon Ende Februar beginnen. Lciht benötigen die Keimlinge, wie bei fast allen Pflanzen. Also Richtung Süden wäre optimal. Künstliche Beleuchtung ist natürlich auch eine Möglichkeit.

Ob man die Pflanzen überdacht oder nicht, ist teilweise Ansichtssache, teilweise auch eine Frage des Klimas. Wenn man in trockenem Weinbauklima wohnt, kann man gut darauf verzichten. Wohnt man in Gegenden mit immer verregneten Sommern sollte man sich ein Tomatendach überlegen. Es gibt auch robustere Sorten.

Ebenso ist das mit dem Ausgeizen so eine Sache. Ausgeizen lockert die Pflanzen auf, sie können schneller abtrocknen und die Gefahr von Fäulnis ist geringer. Ich wohne in trockenen Weinbauklime und geize nur wenig aus, hatte damit noch nie Probleme. Ein extremes Beispiel ist zb. der Anbau von Herrn Stekovic im Burgenland. Der läßt die Pflanzen auf Strohballen ranken, geizt nicht aus, überläßt die Pflanzen mehr oder weniger sich selbst - und das sehr erfolgreich. Das kann aber nur in dem trockenen Klima funktionieren. In den meisten Gegenden in Deutschland würde diese Methode vermutlich zu Totalausfall führen.

Spezielle Fragen können wir dir hier gerne beantworten. Willst du mit Samen beginnen oder fertige Jungpflanzen kaufen? Bei Samen solltest du jetzt schon mit der Planung beginnen und dir die Samen auch besorgen. Dazu einfach mal im Forum stöbern. Manche Samen kann man hier tauschen, bei den Einkaufstipps gits auch noch genug Händler.
LG
Harald
Zitieren
#5
Hallo hhh13,

vielen Dank für die Links, hab alles gefunden, was ichgesucht habe smile
Zitieren