Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fleischtomate für unbedachtes Freiland
#1
So, nun habe ich mich angemeldet, auch kurz vorgestellt, und melde mich mal gleich mit meiner 1. Frage:

Meine Tomatenpflanzen stehen alle in Kübeln, unbedacht im Freiland, teilweise allerdings direkt an der Hauswand. Eine als Hängepflanze (Small Egg) und allen Witterungen ausgesetzt. Zu einem Überstand konnte ich mich bis heute aus verschiedenen Gründen immer noch nicht durchringen.

Dies hat in den letzten Jahren immer funktioniert, die Kraut - und Braunfäule kam, wenn sie aufgetreten ist, erst relativ spät. Ernte war also immer gut. Ich experimentiere immer mal mit neuen Sorten, geschmacklich die besten Erfahrungen habe ich allerdings mit Cocktail- und Kirschtomaten gemacht. Hier ist die Auswahl der freilandgeeigneten Sorten für mich auch etwas einfacher.

Nun zu meiner Frage: Könnt ihr mir eine Empfehlung für eine gute (Geschmack, nicht mehlig, nicht so empfindlich) Fleischtomate geben, die freilandgeeignet (möglichst unbedacht) wäre?
Es geht natürlich um den Anbau in 2016, aber ich habe gerade Zeit zum Nachdenken, und diese Frage beschäftigt mich schon länger...:huh:

Im Anbau habe ich dieses Jahr:
Small Egg und Katinka (je 3. Anbaujahr)
Black Cherry, Besser und Green Zebra (je 1. Anbaujahr)

Gruß, Wolfram

Zitieren
#2
Hi Wolfram

ich würde Dir die Nonna Antonia empfehlen. Sie ist ziemlich unempfindlich und ich habe sie auch schon im Freiland angebaut. Allerdings mußt Du die da gut stützen können, da eine einzelne Tomate schon mal 800 - 1000g wiegen kann.
Info findest Du hier: http://www.tolletomaten.de/sorte.php?s=72

Liebe Grüße Günter


Mein Chili-Thread 2017 bei HOT-PAIN
Zitieren
#3
Hallo Günter,

danke für Deine Empfehlung.

Die Nonna Antonia (oder "Nonna Antonina" ???) habe ich auch schon einmal in Betracht gezogen. Ich habe sogar versucht, an Samen zu kommen - ist mir aber nicht gelungen, da sie nicht verkauft werden und ich keine Tauschmöglichkeit gefunden habe. Ist die Nonna Antonia geschmacklich auch o.k.?

Hatte mir mal aus einem Spanienurlaub Samen der Sorte Montserrat (aus Frucht) mitgebracht. Die wurden auch sehr groß, waren geschmacklich leider nur was für die Nudelsoßesad

Gruß, Wolfram
Zitieren
#4
Du hast natürlich Recht, Nonna Antonina. wink

Ich finde die geschmacklich super. Im Augenblick habe ich nur noch ein paar Samen, die ich sicherheitshalber für mich behalte.
Da ich sie aber wieder dieses Jahr im Anbau habe, kannst Du Dich gerne im Herbst bei mir melden. smile

Liebe Grüße Günter


Mein Chili-Thread 2017 bei HOT-PAIN
Zitieren
#5
Danke Günter,

Ich bin sehr positiv überrascht über eine so schnelle Hilfe in diesem Forum!

Dein Angebot würde ich im Herbst gerne in Anspruch nehmen.Danke
Ich würde mich freuen, wenn ich Dir (natürlich auch im Herbst nach der Ernte) von meinen Tomaten - s. oben - ein paar Samen schicken dürfte. Wenn es klappt (Teebeutelmethode) sind alle Samen verhütet.

Vielen Dank im voraus, Wolfram

Zitieren
#6
Alles klar, schreib mich im Herbst einfach an. smile

Liebe Grüße Günter


Mein Chili-Thread 2017 bei HOT-PAIN
Zitieren
#7
Die Black Cherry ist meiner Erfahrung nach nichts fürs Freiland. Kann aber im Herbst über einige Sorten Auskunft geben, da ich 8 Pflanzen ohne Schutz mitten im Garten zwischen den Kohlpflanzen stehen hab.
LG manni
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#8
Hallo Manni,

die Black Cherry steht bei mir zwar im unbedachtem Freiland - allerdings direkt an der schützenden Südhauswand.
Da ich von dieser Sorte viel positives gehört und gelesen habe hat sie einen bevorzugten Platz bekommen. Mal sehen wie sie wird...

Berichte gerne mal im Herbst, wie es Deine 8 Pflanzen gemeistert haben, ich kann ja dann auch was dazu beitragen. Katinka und Small Egg sind zumindest bei mir sehr freilandgeeignet.

Gruß, Wolfram


@Günter: Danke, ich melde mich im HerbstWhite flag
Zitieren
#9
Absolut freilandgeeignet und geschmacklich hervorragend ist die Zeltij Gigant. Allerdings ist sie gelb :tongue1:
Die Nonna reift doch sehr spät und hatte bei mir dann doch hin und wieder Probleme, noch reif zu werden.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#10
Im großen Ganzen kannst du viele Tomaten ins Freiland stellen. Fleischtomaten hab ich auch viele draußen gehabt. Vor allen die Ochsenherzen und auch die Brandywine Sorten.
Russische Sorten, wie Smaragdapfel, Wolgadeutsche und so passen gut.

LG Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren