Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrungsberichte über blaue Sorten
#1
Da blaue Sorten gerade in Mode sind ich bei der Planung für das nächste Tomatenjahr bin, möchte ich mal schauen, was es da so empfehlenswertes gibt. Auch wenns schon Threads zu einzelnen Sorten gibt, ich fände es gut, wenn wir hier einen Überblick über blaue Sorten zusammenstellen könnten.

Dieses Jahr habe ich "Bluberry" (Danke an Dru für die Samen, vielleicht schaust du ja doch wieder mal vorbei smile ) ausprobiert. Bin absolut begeistert. Sie blüht sehr früh, die Früchte brauchen aber recht lange zum Ausreifen. Der Geschmack bei vollreifen Früchten ist hervorragend. Die Farbe sowieso von violett-blau bis zu dunkelrot-schwarzen Haut (schwer zu beschreiben, muss man gesehen haben, auch Fotos bringen die Farbe nicht so ganz rüber); innen rot. Trägt bis spät in den Herbst. Die Sensation auch für alle Besucher. Wird auf jeden Fall wieder angebaut.



Aber da gibts noch mehr blaue Sorten, manche sollen aber geschmacklich nicht so toll sein. Folgende Sorten fallen mir da ein:
OSU Blue
Bosque Blue
Blue Streak
Helsing Junction Blues
Dancing with Smurfs
Blue Zebra
Violet Jasper

...kennt ihr noch mehr?

Habt ihr Erfahrungen mit diesen Sorten

---
Hier noch zwei Bilder der Blueberry (unreif und reif):
[Bild: attachment.php?aid=10819]
[Bild: attachment.php?aid=11194]
LG
Harald
Zitieren
#2
Hallo,
ich hatte einige "Blaue" im Anbau - die waren geschmacklich nicht der Brüller.
Für mich ist die Beste die "Blue Berry" und mit der werde ich kommende Saison kreuzen.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallo

Wenn die Blue Berry die beste war müssen die anderen ja grausam sein. Ich hatte die im GWH. War die geschmacklich schlechteste Tommi die ich je im Anbau hatte.
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#4
Ich hatte die Violet Jasper schon im Anbau. Ist aber keine blaue Sorte.

Die Violet Jasper ist Weinrot mit grünen Streifen. Ist eine frühe Sorte. Der Geschmack ist säuerlich würzig und sie ist sehr saftig und hat keine harte Schale. Sie war eine der ersten Tomaten die bei mir reif war, ca 70 Tage und mehrtriebig gezogen ist sie recht ertragreich.

           


Was die blauen Sorten anbelangt hatte ich Dancing with Smurfs und Blueberry schon im Anbau. Ja was soll ich sagen, die blauen Sorten sehen gut aus und haben eben wenig Geschmack :undecided:. Deshalb werde ich lieber warten bis einige neue Kreuzungen wie z.b die Blaue Ananas oder auch die Sorte Primary Colors zu haben sind.
Die Primary Color habe ich mir inzwischen in Amerika bestellt und ich hoffe der Zoll lässt meinen Brief durch :devil:!!
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#5
(13.12.12, 15:06)Highländer schrieb: Hallo

Wenn die Blue Berry die beste war müssen die anderen ja grausam sein. Ich hatte die im GWH. War die geschmacklich schlechteste Tommi die ich je im Anbau hatte.

Kann ich absolut nicht bestätigen. Blueberry braucht volle Sonne und muss wirklich vollreif geerntet werden. Dann schmeckt sie toll.
LG
Harald
Zitieren
#6
(13.12.12, 16:54)hhh13 schrieb:
(13.12.12, 15:06)Highländer schrieb: Hallo

Wenn die Blue Berry die beste war müssen die anderen ja grausam sein. Ich hatte die im GWH. War die geschmacklich schlechteste Tommi die ich je im Anbau hatte.

Kann ich absolut nicht bestätigen. Blueberry braucht volle Sonne und muss wirklich vollreif geerntet werden. Dann schmeckt sie toll.

Also vollsonnig kann nicht das Problem gewesen sein. Das GWH hat von ca 10 bis 21 Uhr volle Sonne. Ich wage mich aber der Behaubtung anzuschließen das die Blauen noch nicht Samenfest sind/waren.

Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#7
Gibt es eigentlich konventionell gezüchtete Sorten, die auch innen einigermaßen "blau" sind?
Ich habe das bis jetzt leider nur bei gentechnisch veränderten gesehen...
http://www.wissenschaft-aktuell.de/artik...85458.html
Zitieren
#8
Der Artikel ist krass: gentechnisch veränderte Mäuse werden mit gentechnisch veränderten Tomaten gefüttert und dies führt zu einem weniger rasanten Wachstum des gentechnisch herbeigeführten Krebses. Da trifft doch Minus + Minus = Plus direkt zu.

LG Annett

Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#9
Die Dancing with smurfs war richtig lecker!
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren