Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erde-Mischung
#1
Hallo zusammen,

bin totaler Neuling hier und im Anbau von den Tomaten. Und trotzdem bin ich mit dem Virus "verrückt nach Tomaten" schon angesteckt. Dann bin ich doch hier richtig, oder ;-) Hab schon mal vorab hier mitgelesen und mir Tipps geholt. Bin total fasziniert von der Sortenvielfalt der Tomaten und sowieso von der Vorstellung meine eigenen Tomaten zu säen, zu pflanzen und zu essen Yahoo

Naja so in meiner Vorstellung sehe ich meinen Balkon schon mit Tomatenaugen... aber trotz Recherchen hier und anderswo habe ich doch noch ein paar Fragen. Ich hoffe ihr seid gewillt einem "Newbie" bissl Starthilfe zu geben.

Ich habe meine Tomaten am Montag ausgesät (bin ich schon zu spät dran?) und gucke jden Tag x-mal ob ich schon was grünes durchschimmern sehe :rolleyes:

Habe also ausgesät (in Aussaaterde und Samen bedeckt mit Sand-Erdmischung) und warte das sich was tut. Wenn die ersten Blättchen kommen muss ich pikieren und die Pflänzchen in ein größeres Gefäß umsetzen (erst in Joghurtbecher und dann in 500 ml Kefirbecher) damit sich ein schöner Wurzelballen bildet.
Hm muss ich dann schon der Aussaaterde was anderes zusetzen, also Dünger, oder schon andere Erde benutzen?!

Und wenn ich dann schliesslich austopfe, welche Erdmischung nehme ich dann!?

Ich habe mir so einen Pferdemist-Naturdünger besorgt als Grund und Nachdüngung, der folgende Inhaltsstoffe hat:

78 % organische Substanz
1,9 % N Gesamtstickstoff
1,0 % P2O5 Gesamtphosphat
3,5 % K2O Gesamtkaliumoxid

Den Pferdedünger soll ich 50 – 60 g/lfd. Meter pro Kübel unter die Erde mischen und dann in 6 wöchigem Abstand im Giesswasser auflösen und so als Flüssigdünger verwenden.

Zusätzlich habe ich mir Perlite Agriperl Perligran Substratverbesserer bestellt, als gut belüftetes und wasserspeicherndes Substrat, das ich der Erde zu 30 % (?) zusetzen wollte.

Als "Basis"Erde dachte ich mir dazu normale Blumenerde.

Es wird immer von Kompost, Hornmehl, Hornspänen, Kalkzugaben etc. gesprochen. Das alles habe ich nicht, Ich blicke da noch nicht so ganz durch, was da für was gedacht ist und was ich unbedingt vielleicht noch zusetzen sollte?
.
Was meint ihr dazu? Bin für jeden Rat dankbar.

atilli



Zitieren
#2
Hallo atilli,
erstemal herzlich Willkommen bei uns.
Was Du schreibst, ist erstemal richtig. Zu spät ist es noch nicht.:no: Du mußt nur die richtige Tomaten haben, dann klappt es noch bei Dir. Eine Tomate braucht Ca: 6 Monate von Aussaat bis zum Ernte. Du kannst höchstens bis zum Frost ernten. Deshalb brauchst Du mit Fleischtomaten gar nicht mehr anfangen. Wenn Du Cherrytomaten, Coctailtomaten, oder frühe Tomaten, wie Bloody Butcher, oder Harzfeuer hast, dann hast Du noch genug Zeit. Einige Tomaten wirdst Du noch reif kriegen. Der Rest mußt Du dann nachreifen lassen. Wenn Du mal schreibst, welche Sorten Du hast, kann man vielleicht noch etwas mehr dazu sagen. Also, Du nimmst leicht vorgedüngte Aussaterde mit etwas Perlite. Bei mir kriegen die Tomaten erstemal Dünger, wenn nach Ca: 3 Monaten die erste Blüten haben. Du kannst aber nach 6 Wochen die Pflanzen sowieso im vorgedüngte Blumenerde umtopfen. 500 ml Becher ist OK. Löcher unten nicht vergessen. Das Wasser muß ablaufen können. Nur nicht zusätzlich düngen, sonst gehen die kleine Pflanzen ein wegen Überdüngung. Nur nicht zuviel gießen, weil Du dann keine gute Wurzellballen schaffst. Wenn die Blätter früh Morgen etwas hängen, dann brauchen sie erstemal Wasser. Die Wurzeln sollen nur ruhig selber nach Wasser suchen. Hornmehl ist eigentlich nur Stickstoff, dass die Pflanzen schneller wachsen. Also viel Blätter und wenig Tomaten. Hornspäne ist ähnlich, aber mit Langzeitwirkung. Kalk /Kalcium/ braucht man gegen Blütenendfäule. Beste wäre Urgesteinsmehl, da ist auch Kalzium drin. Nur Kalk sollte man nicht gleichzeitig mit Dünger geben, weil dann die Ph-Wert plötzlich zu hoch wird, und die Pflanzen gehen kaputt. Vielleicht schreibt jemand noch was wichtiges dazu.

Liebe Grüße
Peter

Ps: Du kannst Dich auch im '' Willkommen im Forum '' vorstellen.
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#3
Hallo Peter,

vielen Dank für dein Willkommen und deine Ratschläge und Tipps Yes Werde mir noch Urgesteinsmehl besorgen. Ist das richtig das ich das dann beim Austopfen in das Pflanzloch mit einstreuen muss?

Vor lauter Faszination über die Sortenvielfalt habe ich schon mal übersehen wie spät ich schon dran bin.:sweatdrop:
Das ist mir erst klargeworden. Aber schön das du sagst das ich doch noch eine Chance zu einer Ernte habe. Kann ich schon mal für nächstes Jahr üben!
Bei so vielen tollen Sorten fiel mir die Wahl sehr schwer und schliesslich hatte ich mehr Sorten im "Einkaufskorb " als ich eigentlich vorhatte. Aber trotzdem ich totale Anfängerin bin, musste ichs da natürlich krachen lassen und habe gleich 12 Sorten geordert und konnte mich von keiner gewählten mehr trennen::w00t:

Dachte mir halt, wenn schon denn schon. Wollte so viel wie möglich ausprobieren und Platz habe ich auf meinem Balkon (ist überdacht, die Seiten geschlossen, Süd-West-Ausrichtung (glaub))

Meine Sorten:

Small Egg (Wildtomate, als Ampeltomate)
Gelbe Johannisbeere (WIldtomate, als Ampeltomate)
Black Cherry
Goldita (Kirschtomate)
Early Wonder (Buschtomate)
Blondköpfchen
Gelbe Dattelwein
Green Pear
Feuerwerk
Costoluto Fiorentino
Evergreen
Ananas Noire

Hab ja "schon" ausgesät. Wie du mir erklärt hast werde ich wohl auf die letzten 4 Sorten verzichten müssen, oder? Aber die anderen? Da geht doch noch was::: :huh: (hoff) Was meint ihr Profis?

atilli

Zitieren
#4
Hallo Atilli,

Du bist wirklich etwas spät dran, einige Deiner Pflanzen könnten schon noch etwas werden, aber die Fleischtomaten eher nicht. Ich habe noch Pflanzen übrig und könnte Dir bei Interesse welche senden. Sind aber andere Sorten als Deine. Ich habe einige auch spät gesät und sie sind noch klein und gut zu verschicken.

Ich setze meine Kübeltomaten übrigens in normale Pflanzerde mit einer Handvoll Urgesteinsmehl (das ist wichtig gegen Blütenendfäule) und etwas Tomatenlangzeitdünger. Das klappt immer gut.
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#5
Hallo Atilli,

Herzlich Willkommen.
Von der Ananas noire habe ich auch mindestens eine übrig und kann die abgeben.
Ansonsten wie bei Annett....übrige Pflanzen-ja, aber andere Sorten.
Bei Bedarf melde Dich per PN

Schön, dass Du die Early Wonder hast, es ist bei den frühen Sorten eine meiner Lieblingstomaten.

Du hast eine schöne Liste zusammengestellt. Und bei Deinen Bedingungen (überdachter Balkon in Süd/West-Richtung) wird das schon gut werden.

Viel Erfolg
und v.G.
Carmen
Zitieren
#6
Hallo Annett, Schmatzefein (appetitlicher Name smile

vielen dank für deinen Willkommensgruß.
Schön das ich so schnell und so kompetent Antwort hier kriege. biggrin

Und vielen Dank für deinen "Erdtipp" wegen den Tomatenpflänzchen.

Hab Dir ne PN geschickt.

Liebe Grüße

Atilli
Zitieren
#7
Hallo Carmen,

wie nett mich hier Willkommen zu heissen und vielen Dank für die aufbauenden Worte smile

Freue mich total über die Rückmeldungen.

Und danke für dein Angebot. Hab dir eine PN geschickt.

Liebe Grüße

Atilli
Zitieren
#8
Von mir auch ein herzliches Willkommen!

Also zumindest deine Kirsch und Stabtomaten könnten noch was werden ;-) Und mit den Fleischtomaten - Versuch mach kluch ;-) Ich konnte mich nämlich auch nicht beherrschen und hab Ende März nochmal ein paar Sorten nachgelegt, da waren auch Fleischtomaten dabei. Manche sind noch gar nicht gekeimt aber der Großteil hat zumindest mal seinen Kopf aus der Erde gesteckt.

Meine Ende Januar/Anfang Februar gesähten sehen aber schon ganz brauchbar aus.

Ich pikiere immer in ganz normale Blumenerde. Heuer hab ich mal in Kokussubstrat pikiert, das war nicht so gut, da haben die Pflänzchen gestreikt.

Als Dünger beim Auspflanzen hab ich immer Hornspäne und Urgesteismehl mit in den Kübel, heuer gibst Tomatendünger vom Aldi weil ich alles andere letztes Jahr vorm Umzug entsorgt habe. Und Pferdemist hab ich mir noch etwas geholt, evtl werd ich das im Gießwasser auflösen.

Von mir kannst gerne auch noch Pflänzchen haben, habe wie immer viel zu viele übrig... Wenn noch Bedarf besteht (allerdings auch andere als die von dir genannten Sorten) schick einfach ne PM.

Viele Grüße,
Anja
Jedes Tigerkind muß von seinem eigenen Baum fallen.
Zitieren
#9
Hallo Jamie,

vielen Dank für deinen Willkommengruß und deine aufmunternden Worte biggrin

Danke auch für dein Angebot mir Pflänzchen abzugeben, aber ich hab schon das nette Angebot von zwei helfenden "Händen" hier angenommen. Ich bin wirklich beeindruckt von soviel Starthilfeangeboten. Tolles Forum mit so netten Leuten. Das es sowas noch gibt :thumbup:

Und heute Morgen haben auch bei mir schon die ersten Grünlinge den Kopf aus der Erde gestreckt, vor allem die Gelben Johannisbeeren :clap:. Und das schon nach 3-4 Tagen! Hat das ständige Nachgucken vielleicht geholfen :rolleyes:

Jetzt hat mich endgültig das Tomatenfieber erwischt, lach

Liebe Grüße und schönes Wochenende

Atilli

Zitieren