Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Neuer vom Niederrhein
#1
Schöne Grüße vom Niederrhein.
Ich möchte mich vorstellen, ich heiße Dieter, bin 64 Jahre alt, seid 3 Monaten Rentner und habe nicht im Lotto gewonnen.  Ich werde auch keine keine Herrenbutike in Wuppertal eröffnen. ABER! Mich intensiver mit meinem Treibhaus und den Tomaten beschäftigen.
Bisher bin ich als Servicetechniker in Deutschland unterwegs gewesen und habe aus Zeitmangel keine Tomaten selber gezogen, sondern immer Pflanzen gekauft. 100 % Kiepenkerl. Das möchte ich ändern. Fragen habe ich viele, aber die hebe ich mir für die nächsten Male auf. Für heute nur soviel, ich finde es klasse, hier mit gleichgesinnten Erfahrungen tauschen zu können, wobei ich nur wenig beisteuern kann aber viel dazulernen werde.
Es grüßt euch aus Schwalmtal, Dieter Heyer. :thumbup:
Am liebsten GUT
Zitieren
#2
Hallo Dieter,
willkommen im Forum. Da hast Du jetzt ja beste Voraussetzungen für den Tomatenanbau.
Wünsche Dir eine erfolgreiche Saison 2018.

LG aus dem Nordschwarzwald
Werner
Zitieren
#3
Willkommen Dieter.

Hier findest Du Hilfe. Vieles wird erklärt und Deine Fragen werden beantwortet.
Auf guten Erfahrungsaustausch.

Liebe Grüße 
Tomatenfan
Zitieren
#4
Willkommen im Paradeiser Club  :clap:

Du wirst sicher viel Freude mit deinem Hobby haben.


Lass es wachsen. Sun

lg

Wolfgang
Zitieren
#5
Willkommen im Club.

Mit deinem GH hast du schon mal gute Startbedingungen ,für das "süchtig machende" Hobby.

Wo liegt den deine/eure Geschmacksrichtung bei Tomaten ?

Eher süß/saftig , oder mehr die würzigen(dunklen) Sorten ?
Zitieren
#6
Hallo
klasse, dass Du Dich zu uns gesellt hast!
Wenn Du Hilfe brauchst, einfach schreiben.
Grüße
vom Obersuchti
asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren