Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EIgenschaften einer Tomate unterstützen
#1
Hallo an die vielen Profis hier!

Ich habe eine Frage die mich seit Tage beschäftigt.

Ich habe eine tolle Hängetomate (Small Egg) die bereits erste rote Früchte hat.
Wenn ich nun Samen für nächstes Jahr gewinnen möchte, ist es nicht sinnvoll, diese von den ersten reifen Tomaten zu nehmen?
Könnte es sein dass dann nächstes Jahr diese vermehrt früher reifen?
wenn ich nun so den Samen immer wieder auf die Art selektiere müsste doch eine recht frühe Sorte entstehen.

Oder was meint Ihr dazu?
Falscher Denkansatz?:noidea:

liebe Grüße die Alex
Zitieren
#2
Hallo,

bin zwar kein Profi, aber versuche trotzdem einmal eine Antwort wink.

Es hängt vom Genotyp der (gesamten!) Pflanze ab, welche Eigenschaften weitervererbt werden (bei Fremdbefruchtung kommt natürlich noch die Vaterpflanze dazu). Man kann jetzt keinen Einfluss auf die kommende Generation nehmen, indem man frühere Früchte späteren (auf der gleichen Pflanze!) vorzieht.

Gehen wir von Selbstbefruchtung aus: Was in der nächsten Generation herauskommt ist Glückssache bzw. im theoretischen Fall vollkommener Homozygotie der "Elternpflanze" genetisch genau das Gleiche wie die Elternpflanze.

Abhilfe:
Eine ganze Menge der gewünschten Sorte aussäen und dann Samen von der/den Frühesten nehmen. So kann man über Jahre auf Frühreife selektieren. Dafür braucht man natürlich eine gewisse genetische Variabilität in der Sorte für dieses Merkmal (wenn es hier keine genetischen Unterschiede gibt, gibt es natürlich auch nix zum Selektieren).
Oder man hofft auf Mutationen.
Oder man bringt gewünschte Gene/Eigenschaften von einer anderen Sorte durch Kreuzung hinein. Unter Umständen kann man bei einer Kreuzung dann auch Pflanzen "gewinnen", die früher als beide Elternsorten sind.

Würde mich freuen, wenn noch andere Ihre Gedanken (auch zu meiner Antwort) posten würden.

Liebe Grüße
Zitieren
#3
Guten Morgen!

Hmm.
Danke für die Antwort, , klingt logisch.
Aber was mir undazu noch im Kopf rumschwirrt, warum produziert eine Tomate frühe Früchte. ..
Diese würden ja im warmen Klima zu Boden fallen und als erste wieder keimen u wachsen und somit den anderen auch die Start Möglichkeiten erschweren.

Ojee was für ein Thema am hellen morgen..hihi.
Viele Grüße
Die Alex
Zitieren
#4
Hmmm, da kann ich nur ein paar Spekulationen anstellen wink.

Die gesamte Menge an Früchten auf einmal reifen zu lassen ist vielleicht für die Pflanze zu schwierig zu schaffen. Außerdem ist wohl die Wahrscheinlichkeit größer, ein paar Nachkommen zu haben, wenn über eine längere Periode Früchte reifen. Die ganz frühen Früchte hätten den Zweck, schnell einmal Samen fertig zu haben, wer weiß, wie lange die Pflanze lebt...
Ich könnte mir vorstellen, dass (wilde) Paradeiser die Strategie haben, von Tieren (Vögeln?) vermehrt zu werden. Die Früchte würden also nicht alle auf den Boden fallen und dort an einem Ort keimen.

Genug der Spekulationen, aber so unlogisch kommts mir nicht vor wink.

LG
Zitieren
#5
Nabend!

Stimmt! die Früchte werden ja auch gefuttert Nyam
(wenn die nicht gut wären hätten wir ja keine angepflanzt)
und fallen nicht einfach so der Schwerkraft zum Opfer:head:

Aber da ich ja eine Frau und gleichzeitig Wassermann bin,
Wäre es komisch wenn ich es nicht trotzdem ausprobieren würde:whistling:

Viele Grüße und "Dankschee"
die Alex
Zitieren