Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die ersten eigenen Tomaten - Krank oder nicht?
#1
Hallo, ich habe dieses Jahr auf dem Balkon die ersten Tomatenpflanzen gezüchtet. Die ersten Früchte waren wie aus dem Bilderbuch, zwar etwas klein und hartschalig, aber glaenzend, ohne Makel und absolut lecker. Wahrscheinlich durch die Temperaturen gab es dann eine Pause, mittlerweile habe ich die naechsten reifen Früchte. Die sehen aber für mich teilweise seltsam aus - meine Tomaten kommen seit Jahren aus dem Supermarkt, da gibt es keine "Stellen" oder komische Farben, geplatzten Stellen.. Lange Rede kurzer Sinn, ich stelle mal ein paar Fotos ein..

               

Insbesondere diese "goldenen" Stellen auf dem ersten und vierten Bild bzw die durchscheinende Stelle - ist das normal? auf dem dritten Bild.. koennten das Spuren von Regen sein? Bei dem ersten und vierten Bild sieht man in der Originalgröße auch die runzlige Haut. Bei mir hat sich immer an einzelnen Blütentriebe komplett so eine runzlige Haut an den Tomaten gebildet. Habe ich bisher so auch noch nicht gesehen wink

Ich hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Der Tomatentester
Zitieren
#2
ja... so schauen Tomaten aus, wenn sie ganz normal wachsen. Diese gibt es auch in Gewächshäusern. Nur nicht bei uns in den Supermärkten. Da müssen alle top aussehen.

Gerade heute hab ich allerdings gelesen, daß "Krüppelgemüse" irgendwo (Schweiz?) für günstiges Geld geht wie Harry. Bei uns ist das aber irgendwie wegen der EU verboten.
Da sind solche Lebensmittel "nicht verkehrsfähig".



Ach ja, Deine Tomaten kannste ruhig essen. Die schmecken auch nicht anders ;-)
Zitieren