Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Fragen von Alexander aus Moskau
#1
Hallo zusammen!

-Sagt mir, bitte, was bedeutet hier in Forum:

1. Hexenbräu, Hexengebräu

2. GG


-Vor kurzem habe ich gekauft in der Schweiz die Samen von Tomatensorte New Hampshire Surecrop von Mauser mit dem Merkzeichen Neuheit. Auf dem Tütchen ist geschrieben, daß diese Sorte gute Widerstandsfähigkeit gegen Krautfäule hat. Internetsuche zeigt hier als Variante Krautfäule und Braunfäule. Was ist richtig, wer hat die Erfahrungen mit diese Sorte?

-Wer hat die Erfahrungen mit der Sorte Zieglers Fleisch von Austrosaat?
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#2
Salut Alex

1. Das Gebräu ist eine Mischung aus Backpulver, Spüli und Wasser das einiger User gegen Braunfäule und andere Krankheiten einsetzten

2. GG=Göttergatte= mänl. Eherpartner

zu den von Dir genannten Sorten kann ich leider nichts beitragen

Viele Grüsse
Benjamin
Zitieren
#3
Danke, Benjamin

Verstehe ich richtig, daß Spüli bedeutet eines Spülungsmittel für die Geschirre?



Ich werde dankbar, wenn ihr meine Sprachfehler korriegirt
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#4
Das Rezept für das Hexengebräu ist nicht ganz vollständig!!

Hier das komplette Rezept von unserer Anneliese(asmx91)

1 Liter Wasser,
7,5 Gramm Backpulver,
1 Eßlöffel Rapsöl, das billige aus dem Discounter, da dünn flüssiger
1 Spritzer Spülmittel

Sprüh mit diesem Hexengebräu einmal täglich eine Woche lang, und die Pflanzen treiben wieder durch...
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#5
Hallo Alexander,

mit Spülmittel ist sowas gemeint: Spülmittel

Die New Hampshire Surecrop hatte ich mir letztes Jahr als Pflanze gekauft.
Sie wuchs bei mir unterm Tomatendach (vor Regen geschützt). Hatte auch keinerlei Anzeichen von Braunfäule. Kann im Freiland natürlich anders sein...
Kraut und Braunfäule ist das gleiche !
Zitieren
#6
Danke, Marion!
Danke, Claudia

Dann sagt mir, wie heißt Fitoftora und wie Cladosporium?
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#7
Hallo Moser,
schau mal hier , da findest alle Krankheiten und Schädlinge gut erklärt!

Liebe Grüße Marion
Zitieren
#8
Hallo Alexander,
ich hab noch eine 2. Variante des "Hexengebräus" diese Saison ausprobiert:

1 Liter Wasser
1 EL Rapsöl (lähmt die Atemwege von Läusen, Milben und verkapselt die Eier)
2 Gramm Schwefel (Backpulver verändert den PH-Wert auf den Blättern und daher können sich einige Pilze auf denen nicht festsetzen. Der Schwefel vernichtet auch Pilze. die 3. Variante: 2ml 30 prozentiges Wasserstoffperoxid reinmischen)
1 Spritzer Spülmittel zum emulgieren

Das orginale Hexengebräu setz ich vorbeugend ein, einmal in der Woche wird mit dem gespritzt.
LG Anneliese (asmx91)

Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9

Anneliese, darf ich diese Rezepte im russischen Tomatenforum zitieren?

Vielen Dank!
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#10
(11.01.13, 10:14)moser schrieb: -Vor kurzem habe ich gekauft in der Schweiz die Samen von Tomatensorte
New Hampshire Surecrop
von Mauser mit dem Merkzeichen Neuheit.

Hallo Alexander
Ich lese hier nur noch mit, aber ich hatte die letztes Jahr im Freiland stehen.
War sehr resistent gegen Krankheiten.
Ist aber keine Neuheit. Die wurde wiederentdeckt.

Mit Wildarten aus Mexiko, wurde Sie von Dr. AF Yeager im Jahr 1957 gezüchtet.
Alte amerikanische Freiland Sorte.

freundliche Grüsse aus der Schweiz.
Alfred
Zitieren