Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Christoph's verspätete Tomatendoku
#1
Ich bin zwar spät dran, will hier aber auch mal eine Tomaten und Sorten vorstellen.
Letztes Jahr habe ich das erste Mal ernsthaft versucht Tomaten anzubauen und konnte einen doch ganz akzeptablen Erfolg verzeichnen.
Das ganze wurde in einem selbstgebauten Tunnel (Aus Leerrohren und Gartenfolie) gepflegt.

   

Diese Jahr habe ich mich dran gemacht und mir einen GeoDome gebaut in dem ich jetzt versuche meine Tomaten zu pflegen.
Der Dome misst 5m Durchmesser und eine Höhe von 3m

   

Im Dome tummeln sich momentan 51 Tomatenpflanzen (26 Sorten) zusammen mit ein paar Chilis und Physalis.

Die Bewässerung erfolgt mit Hilfe eines Tropfschlauches und wird von zwei unterirdischen Tanks (je 1000Liter) gespeist.
Hier ist mal die Liste der Tomatensorten die ich momentan gepflanzt habe:

Tumbling Tom Red
Wildtomate Gelb
Black Krim
Honig Tomate
Red Cherry
Green Zebra
Ananas Tomate
Oxheart
Roma
Costoluto Fiorentino
Great White
Golden Jubilee
Saint Pierre
Delicious
Cherokee Purple
San Marzano
Small Red Cherry
amana Orange
Beefsteak
Great White
Black Cherry
Ciliegia
Marmande
Principe Borghese
Saint Pierre
Reisetomate

Und wen es Interessiert ich habe auch noch ein paar Chilis an Start: :devil:

Hungarian Hot Wax
Spitzpaprika Rot
Scotch Bonnet
Cayenne
Orange süße Paprika
Rote Pfefferschote
Habanero
Orias
Rawit / Bird's Eye
African Chili (Uganda)
Bullet Chili (India)
Jalapeno
Fireflame
Coccinella

Bilder und weitere Infos folgen morgen. :angel:
Liebe Grüße aus der Eifel.

Christoph
Zitieren
#2
Respekt, du hängst dich ja richtig rein.
Vom Rundbogen-GH den Quantensprung in ein Geo-Dome..da bin ich auf deine Berichte gespannt.

Hier gibt es noch ein/zwei andere die im Geo-Dome gärtnern, aber die berichten -leider-nicht all zu viel.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen.. .Yes
Zitieren
#3
Hallochen Christoph!

Ich dachte gerade das ich den Tunnel schon ganz toll gemacht finde... dann komm ich zum geodome... ohne Worte die Dinger muten schon immer wie forschungslabore anbiggrin Super, da hast du wahnsinnig viel Arbeit investiert, und die wird bestimmt belohnt werden. Wenn ich lese was da so alles reinpasst. :whistling: Wahnsinn:thumbup:

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#4
Hallo Christoph,

tolles Teil. Mich würde mal interessieren wie du den Winkelaug der Längsseite der Holzlatten ermittelt hast.
Gruß Kosta
Zitieren
#5
(03.06.16, 09:53)Lolimcmaster schrieb: Hallo Christoph,

tolles Teil. Mich würde mal interessieren wie du den Winkelaug der Längsseite der Holzlatten ermittelt hast.

das war auch mein erster Gedanke. Wie soll das denn Funktionieren.:huh::huh::huh:
Nach einigen Recherchen bin ich auf die Seite http://acidome.ru gestoßen.
Du kannst auf den Link klicken und siehst direkt den Dome den ich mir konfiguriert habe. Wenn du dann etwas runterscrollst wirst du sehen dass man nur drei unterschiedliche Streben benötigt.
Hier sind auch die Längen, Winkel und Anzahl angeben. :whistling:
Genauso bekommst du eine Übersicht der benötigten Materialien in meinen Fall:

Holz: Total length of beams, 164.12 m
Folie: Coverage area, 44.77 m²

Liebe Grüße aus der Eifel.

Christoph
Zitieren
#6
(02.06.16, 22:33)grill-fan schrieb:
Vom Rundbogen-GH den Quantensprung in ein Geo-Dome..da bin ich auf deine Berichte gespannt.

Hier gibt es noch ein/zwei andere die im Geo-Dome gärtnern, aber die berichten -leider-nicht all zu viel.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen.. .Yes

Danke ich werde versuchen mal regelmäßig zu berichten.
Es macht auf jeden Fall viel Spaß im Dome zu arbeiten.

(03.06.16, 06:09)Tomatenhexe schrieb: Hallochen Christoph!

Ich dachte gerade das ich den Tunnel schon ganz toll gemacht finde... dann komm ich zum geodome... ohne Worte die Dinger muten schon immer wie forschungslabore anbiggrin Super, da hast du wahnsinnig viel Arbeit investiert, und die wird bestimmt belohnt werden. Wenn ich lese was da so alles reinpasst. :whistling: Wahnsinn:thumbup:

Jepp ich dachte letztes Jahr auch, das der Tunnel schon gar nicht so schlecht ist. Ist er auch nicht, jedoch ist das Hantieren darin schon recht anstrengend und der Regen geht immer seitlich rein.
Darum habe ich aus Spaß den Dome geplant und wie das manchmal so ist.
Aus Spaß wurde Ernst. ClownClown
Das mit dem Forschungslabor haben andere auch schon gesagt. Außerdem kommen jetzt mehr Nachbarn als früher um sich den Dom mal genauer anzusehen. Er ist schon ein kleine Attraktion bei uns im Dorf.
Liebe Grüße aus der Eifel.

Christoph
Zitieren
#7
(03.06.16, 10:19)christopha schrieb:
(03.06.16, 09:53)Lolimcmaster schrieb: Hallo Christoph,

tolles Teil. Mich würde mal interessieren wie du den Winkelaug der Längsseite der Holzlatten ermittelt hast.

das war auch mein erster Gedanke. Wie soll das denn Funktionieren.:huh::huh::huh:
Nach einigen Recherchen bin ich auf die Seite http://acidome.ru gestoßen.
Du kannst auf den Link klicken und siehst direkt den Dome den ich mir konfiguriert habe. Wenn du dann etwas runterscrollst wirst du sehen dass man nur drei unterschiedliche Streben benötigt.
Hier sind auch die Längen, Winkel und Anzahl angeben. :whistling:
Genauso bekommst du eine Übersicht der benötigten Materialien in meinen Fall:

Holz: Total length of beams, 164.12 m
Folie: Coverage area, 44.77 m²

Hallo Christopha,

hast du Verbindungsart "Piped" genommen? Wie hast du dann die Profile in den Knotenpunkten verbunden? Ich bin bin bei der Vrbindungsart immer von "Semicone" ausgegangen, deshalb auch die Frage wegen den Grad auf der Längsseite der Profile.

Tolle Seite übrigens, bis jetzt die umfangreichste die ich zum Thema Berechnungstool gesehen habe.
Gruß Kosta
Zitieren
#8
Hallo Christoph,

wow zum Geodome!!! Respekt, der sieht absolut Klasse aus. Bin gespannt wie es dir damit geht, Platzmange wirst du bei der Größe so schnell nicht habensmile Ich wünsche dir viel Erfolg und eine reiche Ernte!
Viele liebe Grüße
Rotkehlchen
Zitieren
#9
(03.06.16, 17:26)Lolimcmaster schrieb: hast du Verbindungsart "Piped" genommen? Wie hast du dann die Profile in den Knotenpunkten verbunden? Ich bin bin bei der Vrbindungsart immer von "Semicone" ausgegangen, deshalb auch die Frage wegen den Grad auf der Längsseite der Profile.

Tolle Seite übrigens, bis jetzt die umfangreichste die ich zum Thema Berechnungstool gesehen habe.

Hi Kosta,

da mich deine Antwort gewundert hat habe ich den Link mal von einen anderen PC geöffnet und gesehen, dass dort was ganz Falsches angezeigt wird.
Ich habe den Dome type „Cone“ gebaut. Ich habe mal versucht ein paar Fotos zu machen vielleicht kannst du ja was erkennen.
Als erstes Mal die von mir gewählte Konfiguration.

   

„Cone“ habe ich gewählt, weil mir der der Teile und säge Aufwand am meisten entgegengekommen ist.
Hier mal ein Bild von den gesäten Balken.

   

Hier ein Foto vom einem geklebten und verschraubten Knoten.

   

Momentan bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden.
Die Tomaten wachsen, blühen und reifen:

       

Auch die Physalis macht sich gut. (erste Früchte sind schon genascht worden)

   

Die Chilis stehen dem Ganzen in nichts nach und legen auch schon mal kräftig los.

   

Zum Schluss noch ein Experiment.
Ich habe mal eine Wildtomate in eine 5 Liter Flasche gepflanzt.
Bin mal gespannt wie die sich macht. Oben ist übrigens Basilikum gepflanzt.

   





Liebe Grüße aus der Eifel.

Christoph
Zitieren