Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Braunfäule u./o. Mangelerscheinungen?
#1
Question 
Hallo ihr Lieben!

Meine Tommis kränkeln, habe ich beim gießen heute entdeckt...! Ich bin mir nicht sicher, ist es Braunfäule oder einfach nur ein Mangel an Nährstoffen o.ä.? Betroffen sind die Golden Nugget, die Black Russian und die Matis. Alle mit unterschiedlichen Anzeichen.
Ich habe ein paar Bilder gemacht. Es wäre schön, wenn ihr mir helfen würdet und Tipps gebt, wenn ihr könnt!
Vielen Dank im Voraus!

Hier zu Anfang, meine Golden Nugget, mit violetten Rändern und weißen Streifen(siehe rote Ellipse) auf ein paar Blättern, außerdem lässt sie die Blätter hängen, obwohl ich gegossen habe und der Boden ist leicht grünlich überzogen, fast wie Moos, nur fast eben. Was hat sie?

[Bild: 9q39fg4lqvox.jpg] ~[Bild: tpqneohorq2e.jpg]

Dann haben wir hier die Black Russian, die Blätter, wie man auf den Bildern erkennen kann, sind dunkel gesprenkelt. (Die Pflanze selber sieht aber noch ganz gut aus, kräftig und nichts hängt!):

[Bild: xe7htjfkr6ga.jpg] ~[Bild: kfhsee4u3sb.jpg]

[Bild: mroo1qrpivvj.jpg] ~[Bild: c7vs5i6g6s8.jpg]

Zu guter Letzt, die Matis, auch hier hängt nichts schlaff herunter, "nur" braune Stellen und auch leicht gelbe Flecken/Flächen :

[Bild: wof3ceumxobn.jpg] ~[Bild: kfvlaokyklem.jpg]

[Bild: wlwg9h1l71d.jpg] ~[Bild: 69djmwzyg6.jpg]

Alle betroffenen Stellen habe ich abgemacht und fotografiert, nun ist erst mal nichts weiter an den Pflanzen. Was denkt ihr, was haben sie? Was kann ich tun?
Übrigens in keinem der Eimer ist Dünger! Als ich sie damals eingepflanzt habe, dachte ich normale Blumenerde reicht und außerdem kenne ich mich da noch nicht mit aus: mineralischer oder organischer Dünger, feste Kügelchen oder doch lieber flüssiger Dünger...
Sonnige Grüße, Mae!
Zitieren
#2
Hallo Mae

Bei Kranckheitsbestimmung auf Bildern halte ich mich aufgrund meiner rot- grün Schwäche lieber raus. K&B- Fäule kann man aber riechen.
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#3
Hallo Gerd!

Riechen müsste man das können? Nee, hier riecht oder stinkt nichts, nur ganz normal nach Tomatenpflanze...!
Sonnige Grüße, Mae!
Zitieren
#4
Hallo Mae,
ich bin ja kein großer Experte in Sachen Krankheiten und auf Bildern sieht das ohnehin oft nicht eindeutig aus.
Bei Bild 1 würde ich sagen, dass da ein Vieh zugange war. Es sieht aus, als wären da eine Art "Gänge".
Zu Bild 2 kann ich nichts weiter sagen, evt irgendein Mangel oder eine Verletzung am Blatt. Sieht mir auch nicht schlimm aus.
Bild 3, deine Matis wäre die einzige, wo ich sagen würde, hier sieht es aus, als beginne die Braunfäule von der Blattspitze her zuzuschlagen. Bei den anderen kann ich das nicht sehen.
Ich würde in jedem Fall, die beginnenden braunwerdenden Blätter entfernen.
LG Anja
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum. (Dieter Kienast)
Zitieren
#5
@Mae,
sind die Flecken bei der Black Russian lila oder braun? Sie sehen so lila aus.. LG
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum. (Dieter Kienast)
Zitieren
#6
Hallo Mae.

Die Fraßspuren auf dem ersten Bild sehen für mich nach Tomatenminierfliegen aus.
Zum Vergleich:
http://www.lfl.bayern.de/ips/gartenbau/0...ierfliegen (Liriomyza bryoniae; Liriomyza huidobrensis)
Die vermooste Erdoberfläche deutet darauf hin, dass Dein Substrat verdichtet und daher dauerhaft sehr feucht ist.
Auf Bild 3 und 4 die hellen kleinen Flecken könnten auch Fraßstellen von einem Insekt sein oder irgendeine mechanische Beschädigung. Die dunklen Flecken innerhalb des Blattes kenne ich auch. Das ist aber sicher keine KuBFäule.
Bei den Blättern auf den letzten 4 Bilden mit der eintrocknenden Spitze würde ich ebenfalls nicht zur Fäule tendieren. Das ist meiner Meinung nach etwas anderes. Aber was genau ? :noidea: Die Pflanze würde ich weiterhin gut beobachten (machst Du sicherlich ohnehin schon wink ) und befallene Pflanzenteile gleich entfernen und entsorgen.

Hier sind schöne Beispiele wie Phytophtora aussieht:
http://www.freiepresse.de/DYNIMG/67/98/4066798_W700.jpg
http://www.maine.gov/agriculture/pestici...to_big.jpg
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#7
Danke dir schon mal, Anja!
Bei der Black Russian sind die Flecken eher schwarz/bräunlich.
Sonnige Grüße, Mae!
Zitieren
#8
Hallo Tom!

Vielen Dank für die Links und Tipps! Die Bilder und die Bayerische LfL - Seite ist sehr nützlich!
Du kennst die Flecken bei der Black Russian? Weißt du, wie man das nennt, was das ist? (Müsste ich mal düngen? Wenn ja, womit? :blush: )
Sonnige Grüße, Mae!
Zitieren
#9
Hallo Mae.

Was es genau für Flecken sind weiß ich leider nicht.
Ein Mangel kann es bei mir nicht sein denn die betreffende Tomate sitzt mit anderen zusammen im Kübel die diese Mangelerscheinung (falls es denn eine ist) nicht zeigen.
Ganz interessant und evtl. passend ist die Antwort von Diptam (Jo) in diesem Thread:
http://www.tomaten-forum.com/Thread-flec...f%C3%A4ule


Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#10
Danke schön, Tom!! :clapping:
Dann werd ich mal Mehrnährstoff-/Tomatendünger kaufen gehen! :thumbup:
(Ist das viel Auswahl und was man alles beachten muss... :sweatdrop: )
Sonnige Grüße, Mae!
Zitieren