Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Braunfäule?
#1
Jetzt enttäuschen mich meine Tomaten doch noch. Was für eine Krankheit ist das, die auf den Bildern gezeigt wird? Muß ich sie jetzt alle vernichten?

LG
Uschi


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#2
Sind die Blätter welk oder hart?
Zitieren
#3
das sieht nach Trockenschaden aus ...
wenn die Tomate Fruchtet braucht sie an der Wurzel viel Wasser ...
im Zelt wässere ich täglich auf 8 Pflanzen 20 Liter (Morgens )
Zitieren
#4
Trockenschaden kann nicht sein. Sie sind immer feucht genug.
Die Blätter sind weich und schlabberig.

LG
Uschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#5
es gibt auch das andere Extrem... zu viel gegossen... Wurzel faulen und Pflanze ist hin !
Liebe Grüße
Dru
Zitieren
#6
stehen sie im Kübel ?
bei Kübelkultur ist auf eine gute Drainage / Ablaufloch zu achten -
komischer weise gleicht der Nässeschaden am Anfang dem Trockenschaden

mit laberigen Blättern ...
sind die unteren Blätter gelb ?


.. oh Dru gleiches Gedankengut wink
Zitieren
#7
Zitat:Jetzt enttäuschen mich meine Tomaten doch noch. Was für eine Krankheit ist das, die auf den Bildern gezeigt wird? Muß ich sie jetzt alle vernichten?

kannst du ein paar nähere angaben machen:

-standort: gewächshaus, freiland, im topf,...
-substrat: sandig, tonig, torfig,..., locker oder eher verdichtet
-substrat: eher kalkhaltig oder sauer
-düngeverhalten der letzten 3-4 wochen
-gießverhalten der letzten 3-4 wochen
-tomaten im bestand: ist es die einzige pflanze bei gleichen wachstumverhätlnissen, die krank ist?
-auffällige vorschäden an der pflanze
-auffällige veränderungen (farbe, festigkeit,..) an der sprossachse, blattober- und unterseite, auf der substratoberfläche, frucht,...
-andere auffälligkeiten

an den blättern sind gelbe/ braune flecken zu erkennen? ein schuss ins blaue (schlimmste annahme!): tomatenwelke: welkekrankheit an tomaten

bitte googeln
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#8
Weitere Möglichkeit:
Wenn Pflanzen auf einmal "schlapp" machen können auch Wühlmäuse aktiv gewesen sein und die Wurzeln abgefressen haben.
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#9
Die Pflanzen stehen unter einem Tomatendach. Ich habe die beiden Pflanzen, es war übrigens eine Bison und eine Korrogo, vernichtet, bevor noch weiterer Schaden entsteht. Ich hoffe, die anderen 19, die jetzt noch unterm Dach stehen, haben sich nicht angesteckt. Denn das wäre wirklich jammerschade, gerade wo jetzt die Ernte richtig los geht.

Behandelt habe ich alle Tomaten gleich.

LG
Uschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#10
(20.07.11, 17:37)uschi5000 schrieb: Behandelt habe ich alle Tomaten gleich.
LG
Uschi
das ist eben falsch ! (ich weis Besserwisserschlaugeschwätz)
aber ich schaue beim wässern sehr genau wo es sofort wegsickert oder der Becher sich entleert-
da wird nachgewässert und bei feuchter Erde nicht -
wenn durch Kranheit oder Wurzelschaden kein Wasser auf genommen werden kann.

..wo die Auberginen dabei stehen muß ich eine Kanne mehr wässern .. so isses.

was war mit dem Wurzelballen ? matschig nass ?

Zitieren