Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brandywines Vergleich
#1
Liebe Tomatenfreunde,

leider hat dieses Jahr die Brandywine Suddoths Strain nicht gekeimt, dafür aber die Joyce Strain, die ich dieses Jahr zum ersten Mal habe. Sind die beiden vom Geschmack her vergleichbar oder wo liegen die Unterschiede? Ist es sortentypisch, dass die Sudd. Strain normalblättrig ist (ebenso wie die Brandywine Black aus dem Tauschpaket)?

LG
Gartenperle

Zitieren
#2
Black ist normalblättrig, das ist korrekt.
Sudduth muss kartoffelblättrig sein.

Der Geschmacksvergleich steht bei mir noch aus, der Plan, die verschiedenen Strains nebeneinander anzubauen verschiebt sich immer wieder um ein Jahr ... ...
Zitieren
#3
Danke für die Info! Dann ist es ja gut, die Sudd. Strain war tatsächlich kartoffelblättrig, aber Joyce Strain und Black sind normal. Ich hoffe, dass Joyce Strain geschmacklich nicht so weit zurückliegt...
Zitieren
#4
Joyce's Strain ist auch kartoffelblättrig und ein wenig früher reif : http://t.tatianastomatobase.com:88/wiki/...e's_Strain
Zitieren
#5
Ich hatte die Joyce Strain aus dem Tauschpaket - entweder ich habe bei der Aussaat etwas vertauscht oder sie ist verkreuzt - ich bin dann mal gespannt...
Zitieren
#6
Meine Joyce´s Strain ist auch normalblättrig
Grüße außm Pott Gerd
Zitieren
#7
(16.04.12, 13:56)Highländer schrieb: Meine Joyce´s Strain ist auch normalblättrig

ja .. meine Nr.18 auch -
habe allerdings nur eine angezogen
   

allenfalls war sie 2011 ertragreich und gut.
Eine Frucht war allerdings etwas herzförmig
was auf Verkreuzung hindeuten könnte.
   
Zitieren
#8
Hauptsache sie schmeckt ;-).

@Gartenstolz
Deine ist aber schon groß. Wann hast Du denn ausgesät?

Zitieren
#9
(16.04.12, 15:26)Gartenperle schrieb: Hauptsache sie schmeckt ;-).

ja natürlich, beim Essen ist das die Hauptsache, nur darfst du sie nicht unter dem Namen Brandywine Joyce's Strain weiterverteilen, weil es nämlich keine ist wenn sie nicht kartoffelblättrig ist.

Zitieren
#10
@Aubergine
Werde ich nicht machen. Im letzten Jahr (dem ersten Jahr meiner aktiven Tomaten-Sucht-Karriere) war ich sowieso so damit beschäftigt, alle zu erhalten, zu pflegen und zu ernten, dass das Samen-Vermehren zu kurz gekommen ist.
Aber dieses Jahr habe ich ja eine neue Chance!
Zitieren