Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blattverfärbungen (Nährstofffehlversorgung?)
#1
Leider bereiten mir meine Freiland/Gewächshaustomaten etwas Sorgen. Manche sind etwas sehr gelblich:

[img][Bild: IMG_0260.jpg][/img]

Ist das ein aktuter Stickstoffmangel?

Zu den Rahmenbedingungen:
- Habe vor ca. 5 Tagen eingepflanzt und angegossen. Das Auspflanzen war sicherlich sehr stressig, da ich die Pflanzen mehrmals nach dem Einfpflanzen bewegen musste...
- Boden ist mit Tomatendünger (Granulat) gedüngt worden.

Ein paar andere sehen so aus:

[img][Bild: IMG_0257.jpg][/img]

Scheint mir ein anderes Problem zu sein.

Als Referenz, hier eine Tomate die mir "normal" erscheint sowohl in der Farbe als der Oberflächenstruktur der Blätter.

[Bild: IMG_0263.jpg]


Hinweise:
- Die Verfärbungen treten nur bei den "alten" Blättern auf. Die neuen und nachwachsenden Blätter sind sattgrün bzw. ohne die Strukturverfärbung.
- Tomaten die ich im Topf habe weisen weder die eine noch die andere Veränderung auf.

Ich bin dankbar für jeden Hinweis, ob ich mir Sorgen machen muss und wenn ja wie ich gegensteuern kann.
Zitieren
#2
Stehen alle im Freiland (also ohne Dach oder GWH)?
Zitieren
#3
Nein die meisten sind überdacht.
Zitieren
#4
Hallo Powidel,

Bei  mir sahen sie in den "kleinen" Bechern (0,65 l) ähnlich aus. Nachdem ich sie dann in größere Pötte, mit nährstoffreicher Erde (50% Kompost) umgetopft habe, haben sie sich nach einigen Tagen erholt. smile
Das zweite Bild ist leider etwas unscharf, könnte aber auch Mg-Mangel sein (Adern grün, Fläche dazwischen gelb), da du aber gerade erst ausgepflanz hast, würde ich ihnen noch etwas Zeit geben und beobachten, bevor du da massiv gegensteuerst. Mit Kompost machst du aber imho eigentlich nie was verkehrt.
War dieser granulierte Dünger ein Langzeitdünger ? Dann läge es in der Natur der Sache, daß es etwas dauert bis er Wirkung zeigt.

Liege Grüße

Eifel-Mike
Zitieren
#5
Das mittlere Bild sieht so aus als hätten die Pflanzen im Jugendstadium zu viel Sonne abbekommen.
Das ist eine Anthocyanbildung im Blatt als Sonnenschutz. Auch die Stengel sind ja dunkel geworden. Definitiv kein Mangel.

Das erste Bild kööööööönnte ein Hauch des Schimmers einer Ahnung eines N-Mangels sein. Dann aber nur ein seeeeeeeehr leichter.
Ich tippe eher auf etwas zu nass bei der Anzucht. Kommt viel häufiger vor als ein Nährstoffmangel bei Pflanzen, die noch so klein sind. wink 

Wenn der Neuaustrieb gut aussieht, sagt das doch, dass jetzt alles in Ordnung ist. Also gar nichts unternehmen!
Zitieren
#6
(23.05.17, 13:44)Mayapersicum schrieb: Das ist eine Anthocyanbildung im Blatt als Sonnenschutz. Auch die Stengel sind ja dunkel geworden. Definitiv kein Mangel.
Wieder was gelernt!

(23.05.17, 13:44)Mayapersicum schrieb: Ich tippe eher auf etwas zu nass bei der Anzucht. Kommt viel häufiger vor als ein Nährstoffmangel bei Pflanzen, die noch so klein sind. wink 
Und nochmal was gelernt. Danke

Liebe Grüße

Eifel-Mike
Zitieren
#7
Danke euch! Ich werde erstmal abwarten und schauen wie sich die Sache entwickelt.
Zitieren