Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Basilikum 2013
#1
(02.02.13, 17:41)German Green schrieb: Seid Ihr Euch sicher, daß das nicht zu früh ist?:undecided:

Ich hätte damit erst im März angefangen... jetzt bin ich unsicher...:noidea:

Liebe Grüße, Mechthild

Also Kohlrabi, Knollensellerie, Lauch und auch Kohl habe ich die letzten Jahre immer im Februar mit Tomaten und Paprika angezogen. Meine Mutter hat auch schon Kohlrabi, Blumenkohl und Zwiebeln gesät und sie hat kein Kunstlicht. wink
Bei mir kommen die Pflanzen dann nur ein paar Tage unter Kunstlicht. Und werden dann in den Wintergarten gestellt (minimal 5 Grad). Aber März reicht sicher auch noch, muss halt jeder nach seinen Möglichkeiten machen. smile

Zitieren
#2
Hallo Claudia,

das mit dem Basilikum würde ich gerne auch einmal versuchen.
Wie machst Du damit nach dem Keimen weiter?
Ab ins Töpfchen und unters Licht?

Wintergarten habe ich nicht....ich könnte noch an ein Südfenster,,,,
oder in ca 2 - 3 Wochen habe ich auch wieder die Dachschrägenfenster Richtung Süden
(derzeit oben noch bewohnt, dann nicht mehr)

Danke schonmal für Deine Tipps und überhaupt!

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#3
(02.02.13, 19:44)es Perlsche schrieb: Hallo Claudia,
das mit dem Basilikum würde ich gerne auch einmal versuchen.
Wie machst Du damit nach dem Keimen weiter?
Ab ins Töpfchen und unters Licht?

Hallo es perlsche,

Der Basilikum keimt ja recht schnell im Beutel. Bei mir waren bei allen Keimlingen die ersten Keimblätter nach 3 Tagen da. Hab dann jedes Pflänzchen einzeln in ein 20ml Schnapsglas pikiert und nochmal unters Licht gestellt. Dort bleiben die Pflänzchen dann ne Woche und werden später ins Wohnzimmer geholt. Basilikum braucht warm zum Wachsen (so um die 20 Grad), dann entwickeln sich die Pflanzen auch gut. smile

Brief ist schon unterwegs.... :whistling:
Zitieren
#4
Hallo Claudia,
Danke für die Tipps und Danke für den Brief!!!!

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#5
Hallo Claudia,
die Sorte habe ich leider nicht...

Dein Basilikum-Tipp ist super!...nur was mache ich jetzt mit soooo vielen kleinen Basilikumpflanzen...

Brauchen die Lauch-und Zwiebelsamen vielleicht Dunkelheit?

Ich wünsche Dir ein tolles Gartenjahr.

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#6
@perlsche
Super, dass es mit dem Basilikum so gut funktioniert hat.
Verschenke doch die Pflänzchen die du übrig hast zu Ostern. wink

@German Green
Danke für den Ratschlag, Mechthild. :thumbup:
Ich werde es in Erde nochmal probieren und dann in den Wintergarten zum Keimen stellen.
Zitieren
#7
Hallo Claudia,
warum vereinzelst du denn das Basilikum?
Ich pack immer ca 10 Pflänzchen zusammen und habe bisher keine schlechten Ernten eingefahren.
L. G. aus dem Schwabenland von Salvia
Zitieren
#8
Das kommt bei mir später in den Garten, Salvia.
Jede Pflanze wird einzeln gesetzt und ergibt dann ein richtig schöner Busch, wie hier z.B.: Basilikumbusch
Ein gelernter Gärtner hat das mal gesagt, dass in den gekauften Töpfen viel zu viele Pflanzen drin sind und diese sich dann nicht richtig entwickeln und wachsen können. Und je mehr man die Triebspitzen vorne weg macht umso buschiger und schöner wird das Basilikum. wink
So habe ich das immer gemacht und werde es auch weiterhin handhaben.... :whistling:
Zitieren
#9
Claudia,
das Pinzieren (Entspitzen) mache ich auch, aber aus einer Pflanze habe ich trotzdem noch nie solch einen breiten "Strauch" hinbekommen.
L. G. aus dem Schwabenland von Salvia
Zitieren
#10
(15.02.13, 22:14)Salvia schrieb: Claudia,
das Pinzieren (Entspitzen) mache ich auch, aber aus einer Pflanze habe ich trotzdem noch nie solch einen breiten "Strauch" hinbekommen.

Falls ichs nicht vergesse, mache ich im Sommer mal ein Bild von meinem Basilikum.
Das klappt wirklich ! Ich pflanze meinen Basilikum seit Jahren so. wink
Zitieren