Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angefressene Tomaten - wer war es?
#1
Hallo smile

Bei dem sehr schönen Wetter heute, ging es mal wieder länger in den Garten und die Folie kam ab, wenngleich sie auch morgen wohl schon wieder drauf muss.

Nun habe ich entdeckt, dass mir jemand Löcher in die Blätter gefressen und silbrigen Glanz auf Stängel und Blättern hinterlassen hat, der sich getrocknet abblättern lässt.

Beim Ausgraben der Töpfe, habe ich zwischen den Steinen zwei mögliche Täter entdeckt. Das eine ist eine Nacktschnecke, von ihr vermute ich die silbrigen Spuren, aber was ist das für ein Käfer? Freund oder Feind?

   

Liebe Grüße,
Twily

Zitieren
#2
Hallo,

es könnte ein Kartoffelkäfer sein....beides ungeliebte Besucher...

L.G.
es Perlsche
Zitieren
#3
Colorado Käfer, Feind der Kartoffeln und Tomaten.
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#4
Gut zu wissen, was macht denn dieser Feind?

Lg,Sunshine
Zitieren
#5
ja, dass >Käfertier ist ein schöner Kartoffelkäfer. Ich hab dieses Jahr auch schon einen gesehen.

Beides sollte man nicht haben.

Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#6
Der Feind legt Eier und die Raupen fressen Kartoffelpflanzen innerhalb von Stunden bis auf den Boden runter ab, dann bilden sich natürlich keine oder nur winzige Knollen. Der "Kartoffelkäfer" hat früher ganze Ernten vernichtet. Ob die Raupen auch Tomaten, die ja auch Nachtschattengewächse sind, anknabbern weiß ich nicht. Die silbrigen Spuren würden für mich auf die Schnecke als Übeltäter hinweisen...
Zitieren
#7
Vielen Dank Tortenbecca, wieder was dazu gelernt.
Zitieren
#8
Toll was?:head:
   

Das Mal 15 Pflanzen

Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#9
Die gehn an alles. Kartoffeln, Tomaten, und selbst an Dalien.

Das war Mal die tägliche Ausbeute, bis ich dann aus Verzweiflung zu Massenvernichtungsmitteln gegriffen hab.
   

Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#10
Hallo Frank, die graulen sich ja nicht mal vor den Stacheln :no:
LG sonne
Zitieren