Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
An-Aufbinden....
#1
Hab ein Video gesehen, auf dem die Tomaten so ein ca 3cm großes Ringlein um den Stamm bekamen, an den die Schnur angebunden war, an der sie sich hochranken können.

2 Fragen.

1. reicht wirklich eine "lockere" Schnur für Tomaten
2. wie halten die sich fest? Die haben doch keine Schlingwurzeln wie z.B. Kürbis oder Marakuja?
Zitieren
#2
1.Ich hatte letztes Jahr die Schnüre recht locker und werde es dieses Jahr auch so machen. Ich hatte sie zwischen dem Kübel und dem Dach befestigt, unter dem sie standen.
2.zwei Möglichkeiten:
a) bei einem Tomatenstab ringelt sich der Stab ja um die Pflanze. Bei der Schnur genauso: die Schnur um die Pflanze wickeln, und nicht zu straff, damit Du die Pflanze nicht verletzt.
b) mit Halteklämmerchen anklemmen: die gibts überall: Tedi, NKD, Gartenmarkt... man muss dann mit der Spitze die Schnur "festhalten" und im bauchigen "innenteil" der Klammer wird die Tomatenpflanze "eingehangen". Und zwar unterhalb der Blattachsel. So eine Klammer muss dann aber an jeder Achsel sein, weil sie ja später die Früchte aushalten muss.
LG,
Johannes
Zitieren
#3
Ich ziehe Schnüre von der Wurzel nach oben und befestige die recht straff. Die Pflanze hält sich selbst daran fest, wenn Du sie immer mal drumwickelst. Nur bei Fleischtomaten und großen Früchten habe ich die Wickel mal zusätzlich angebunden... aber auch nicht bei jeder Pflanze....:noidea:

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#4
Man braucht die auch großartig am Boden nicht großartig fest zu machen. Die Pflanzen siehen sich an den Seilen selbst hoch.:whistling:

Hatte Mal eine Anpflanzung auf Beton. Da Säcke mit Erde einfach aufgeschnitten und die Tomaten rein. Dann von oben an den Rohren Stricke gebunden und herunter hängen lassen. Die Tomaten haben sich hoch gezogen.
Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#5
...gibt es davon irgendwo Bilder!? kann mir dieses "von alleine hochziehen" gerade so gar nicht vorstellen!

take care
Zitieren
#6
Man kann auch am unteren Stiel das Seil um den Stängel schlingen, dass er schraffer wird.
Frank


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#7

http://varez-kniga.ru/images/parnik/image192.jpg
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#8
...Danke schön.
Zitieren
#9
Hallo zusammen,
ich schlinge sie auch einfach um die Schnur, es sei denn ich habe den Eindruck sie werden zu schwer, ist aber eher selten, dann fixiere ich sie zusätzlich. Mann sollte nur darauf achten, daß man sie im Uhrzeigersinn um die Schnur wickelt (mit dem Lauf der Sonne).
Doof, daß es auch Tomatenspiralen gibt, die sich in die "falsch" Richtung winden... :head:
Werden halt von Metallern hergestellt und nicht von Gärtnern... :whistling:

Liebe Grüße

Eifel-Mike
Zitieren
#10
Hallo zusammen,
ich an- aufbinde so


1. Variante mit dem Stab
[Bild: 0_25af96_ce5389b_L.jpg]
http://fotki.yandex.ru/users/m415ao/view/2469782/

2. Variante mit Schnur und Spalierdraht
[Bild: 0_25af97_295b997b_L.jpg]
http://fotki.yandex.ru/users/m415ao/view/2469783/
[Bild: 0_25af95_92612ca3_L.jpg]
http://fotki.yandex.ru/users/m415ao/view/2469781/
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren