Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alter Kommunist
#1
Hallo liebe Forianer/innen,

möchte mich hier mal kurz vorstellen, lese seit der 2016ner Tomatensaison mit.

Baujahr 1961, männlich, seit 20 Jahren mit eigenem Ziergarten, 3 Apfelbäumen, Kirschbaum,
Quitte und einigem mehr an Pflanzen ausgerüstet.
Meine Mutter ist seit ich denken kann eine begnadete Gärtnerin und Gewächshauseignerin,
hatte über die Jahre viele Tomatensorten und hat mich letztes Jahr angefixt mal selbst
was reifen zu lassen.

Habe letztes Jahr eine Roma (meine Lieblingstomate) und eine Kirschtomate erfolgreich
durchgebracht, heißt habe zwischen Ende Juli und erster Dezemberwoche nur eigene
Tomaten gegessen, in ausreichender Menge. Hat furchtbar Spaß gemacht und auf dem
Balkon in Kübeln stattgefunden.

So und jetzt kommts.
Habsch mir gedacht, besorgst dir was altes, in (Mittel-)Deutschland eingeführt, was
halbwegs früh losgeht, damit man was in den Sommermonaten zu vespern hat.
Bin ich hier auf den alten Kommunisten gestossen, ist ja eine Flaschentomate, etc.
Hab auch den Hickhack gelesen, hab mich bei, glaube Irinas Tomaten, mit 10 Samen
eingedeckt.

Und so wurde es 15. März, mir sind 5 Samen in ein feuchtes Töpfchen gefallen,
davon sind 4 aufgegangen. 2 stehen jetzt auf meinem Balkon, eine sitzt in Mutters
Gewächshaus und eine im Kübel draußen.

Meine tragen ordentliche Brocken, allerdings noch grün und bestimmt noch
2-3 Wochen vor dem ersten röten.

Falls genehm und nicht gegen die Edikette verstoßend, würde ich gerne ein
paar Fotos zeigen, von mir und den Gewächshausexemplaren.
Habe gelesen, daß einige wenige Foristen/innen auch diese Sorte in
Mache haben.
Würde mich über deren Bilder und Zustandsbeschreibungen freuen,
bzw. bin wirklich daran interessiert wie eure alten Kommunisten aussehen.


Schreibe hier weiter und poste gerne Bilder falls allgemein gewünscht
und gedultet. Falls nicht werde ich den Faden eben nicht weiter verfolgen.

Grüße
Grobschnitt
Zitieren
#2
(26.07.17, 18:55)Grobschnitt schrieb: Hallo liebe Forianer/innen,

möchte mich hier mal kurz vorstellen, lese seit der 2016ner Tomatensaison mit.

Baujahr 1961, männlich, seit 20 Jahren mit eigenem Ziergarten, 3 Apfelbäumen, Kirschbaum,
Quitte und einigem mehr an Pflanzen ausgerüstet.
Meine Mutter ist seit ich denken kann eine begnadete Gärtnerin und Gewächshauseignerin,
hatte über die Jahre viele Tomatensorten und hat mich letztes Jahr angefixt mal selbst
was reifen zu lassen.

Habe letztes Jahr eine Roma (meine Lieblingstomate) und eine Kirschtomate erfolgreich
durchgebracht, heißt habe zwischen Ende Juli und erster Dezemberwoche nur eigene
Tomaten gegessen, in ausreichender Menge. Hat furchtbar Spaß gemacht und auf dem
Balkon in Kübeln stattgefunden.

So und jetzt kommts.
Habsch mir gedacht, besorgst dir was altes, in (Mittel-)Deutschland eingeführt, was
halbwegs früh losgeht, damit man was in den Sommermonaten zu vespern hat.
Bin ich hier auf den alten Kommunisten gestossen, ist ja eine Flaschentomate, etc.
Hab auch den Hickhack gelesen, hab mich bei, glaube Irinas Tomaten, mit 10 Samen
eingedeckt.

Und so wurde es 15. März, mir sind 5 Samen in ein feuchtes Töpfchen gefallen,
davon sind 4 aufgegangen. 2 stehen jetzt auf meinem Balkon, eine sitzt in Mutters
Gewächshaus und eine im Kübel draußen.

Meine tragen ordentliche Brocken, allerdings noch grün und bestimmt noch
2-3 Wochen vor dem ersten röten.

Falls genehm und nicht gegen die Edikette verstoßend, würde ich gerne ein
paar Fotos zeigen, von mir und den Gewächshausexemplaren.
Habe gelesen, daß einige wenige Foristen/innen auch diese Sorte in
Mache haben.
Würde mich über deren Bilder und Zustandsbeschreibungen freuen,
bzw. bin wirklich daran interessiert wie eure alten Kommunisten aussehen.


Schreibe hier weiter und poste gerne Bilder falls allgemein gewünscht
und gedultet. Falls nicht werde ich den Faden eben nicht weiter verfolgen.

Grüße
Grobschnitt

Da. Yes
       

Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#3
Hallo Franz,

also OK wegen Thema. Danke!

Eine Kiste bereits roter. Da bin ich neidisch.
Worum sind die jetzt schon rot?

Und hier mein Grünzeug.

Ak 1 und Ak 2.

Grüße
Grobschnitt


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#4
(26.07.17, 20:45)Grobschnitt schrieb: Hallo Franz,

also OK wegen Thema. Danke!

Eine Kiste bereits roter. Da bin ich neidisch.
Worum sind die jetzt schon rot?

Und hier mein Grünzeug.

Ak 1 und Ak 2.

Grüße
Grobschnitt

Es hieß Bilder.... m
nicht von wann. :laugh:
 Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#5
Bravo Franz

ich habe auch gedacht daß du als alter Experte schon geerntet hast.

Bei dieser Gelegenheit würde ich Dich um ein paar Samenkörner bitten

Ich glaube zum Tausch kann ich dir alten Haasen nichts anbieten, ich würde mich freuen wenn Du mir helfen könntest.

Ich kann dir gerne einen Freiumschlag schicken

LG Karl
Zitieren
#6
(26.07.17, 18:55)Grobschnitt schrieb: Würde mich über deren Bilder und Zustandsbeschreibungen freuen,
bzw. bin wirklich daran interessiert wie eure alten Kommunisten aussehen.
Hallo Franz,

Bilder hast du geliefert, Zustandsbeschreibung fehlt noch! Clown

Grüße
Grobschnitt
Zitieren
#7
Ich hatte heute morgen das Vergnügen, meinen ersten "Alten Kommunisten" zu probieren.

Frank, ich muss sagen, da ist Dir wirklich der große Wurf gelungen! :clapping: :clapping: :clapping: 
Der Geschmack ist hervorragend, die Konsistenz zart schmelzend, wenig Schlabber, rundum: die perfekte Tomate!!! :thumbup:
Habe den Alten Kommunisten schon auf meine Liste für 2018 gesetzt.

Ein Bild habe ich blöderweise nicht gemacht, aber das folgt dann bei den nächsten Exemplaren.
Zitieren
#8
Gestern hat es ein bischen gestürmt, war die Tage aber wesentlich wilder, und ein Ast mit 6 Früchten
ist gebrochen. Er hat sich in einer Achsel fast vollständig abgelöst. Fast hätte ich weinen mögen.

Ich habe den Bruch mit Gewebeband geklebt und auch heute noch keine welken Blätter daran
gesehen. Beim hantieren ist mir dann auch noch eine grüne in die Hand gefallen.
Mal sehen wie sich das entwickelt.

Erkenntnis, ausgeizen oder ein paar Blüten weg schneiden ist vielleicht nicht verkehrt.
Eben weil die Früchte doch ordentlich was auf die Waage bringen.
Macht man das wg. Gewichtsreduzierung?

Aber eine Frucht ist seit dem 26. rot geworden. Da sie an dem betreffenden Ast hing
habe ich sie heute abend abgeschnitten.

Weis garnicht wie ich den Geschmack genau beschreiben soll.
Schmeckt sehr tomatig, kaum wässrig. Gefällt mir sehr gut.

Hier zwei Fotos. Also Samen sind doch paar drin, hatte mir das
wesentlich weniger vorgestellt.

Grüße
Grobschnitt


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#9
   

Mein Alter Kommunist entwickelt sich prächtig! Vielen Dank Frank für so eine gelungene Züchtung und deine Samenspende!
Liebe Grüße Natascha
Zitieren
#10
(01.08.17, 13:25)natascha1312 schrieb: Vielen Dank Frank für so eine gelungene Züchtung und deine Samenspende!

Selektion oder?
Über die Samenspende schreib ich jetzt nix.

Grüße
Grobschnitt
Zitieren