Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ailsas Tomaten 2016
#1
Im Moment warte ich darauf das endlich mal was keimt.:whistling:


High Carotene
Thessaloniki
Riehen
Paul Robson
Haubners Vollendung
Japan Zwiebel
Sebiser Bauerntomate
Hillbilly
Zlatava
Moneymaker
Andenhorn
Lukullus
Zhuan Hong Kiao
Walliser
Lutschig Zürich
Pokusa[/u]

Cherry, Cocktail-und Wildtomaten
Obsttomate Freude
Peruanische Wildtomate
Bajawa
Besser
Ernteglück
Namenlos
A Grappoili Corbarina
Maskotka
Katinka
Zitieren
#2
Die Katinka ist total niedlich und lecker. Auf zahlreiches Keimen :thumbup:
Gruß
Zitieren
#3
Also ein paar deiner Sorten kenn ich zumindest vom Namen herDance2
Obsttomate Freude klingt ganz toll.
Ich wünsche dir “viel Keim“biggrin

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#4
Hallo Ailsa,
die Katinka werde ich in diesem Jahr zum ersten Mal anbauen. Ich hoffe, dass sie hält was sie verspricht. Andenhorn habe ich auch auf meiner vorläufigen Liste. Leider werden meine länglichen Tomaten immer von der BEF befallen und das ärgert mich sehr-trotz Calciumgaben:huh: Mal schaun:noidea::noidea:
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#5
Andenhorn wie auch Manzano sind anfällig dafür ......
Das was da wichtig ist , sind regelmässige Wassergaben.
Mir gab ein Italiener mal den Tipp hin und wieder etwas Milch ins Giesswasser zu geben.....ich hatte seit dem auf jeden Fall keine BEF mehr...kann Zufall sein .

Die Katinka habe ich auch das erste mal , bin mal gespannt.

Zitat:Obsttomate Freude klingt ganz toll.
Das ist eine alte Schweizer Sorte , wie auch die Walliser .
Die Lutschig Zürich kommt zwar aus Amerika , gezüchtet aber von der Schweizer Familie Lutschig aus Zürich....habe die Samen von Pro Specia als Versuch
Zitieren
#6
Könnte ein guter Tipp sein-Milch enthält ja Kalzium:huh:
Eine sehr gute Schweizer Sorte ist auch die "Zürcher Original" Habe sie jetzt schon im 3.Jahr. Sie ist würzig, sftig und reichtragend und hat kein Zickengehabe.:no::no::no:
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#7
Immer wieder spannend zu erfahren was hinter manchen Sorten steckt.
Das mit der Milch Versuch ich glaub ich auch mal. Ist der fettgehalt egal? Bei mir gibt's immer nur 1,5%:whistling:

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#8
Du keine Ahnung , ich hab Laktosefreie ....scheint nichts auszumachenwink

Zitat:Eine sehr gute Schweizer Sorte ist auch die "Zürcher Original"
Ja die ist auch fein , die will ich nächstes Jahr mal wieder anbauen.
Zitieren
#9
(06.02.16, 19:22)Ailsa schrieb: Du keine Ahnung , ich hab Laktosefreie ....scheint nichts auszumachenwink
Ja dann wird ihnen fettarme wohl auch nix ausmachen:cool:


Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#10
Es tut mir irgenwie weh, wenn man wertvolle Lebensmittel wegschüttet. In diesem Fall geht es nur Calicium. Mit Fett fangen die Pflanzen nichts an. Schade um die Milch. Calcium bekommt man, abgesehen von Ca-Tabletten oder Calciumsalzen aus dem Chemikalienhandel, beispielsweise auch mit Eierschalen. Aus hygienischen Gründen sollten die aber ordentlich kompostiert sein.
Da BEF vorwiegend ein Versorgungsproblem ist, ist das Besprühen beispielsweise mit Calciumnitratlösung die effektivste Methode bei akutem Befall.
LG
Harald
Zitieren