Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ailsas Gemüsethread
#1
So nun hab ich gestartet .
Bin zwar ziemlich spät diese Saison , aber nunja.

Leider werden bei mir die scharfen Früchtchen mehrheitlich weichen müssen , bis auf wenige Ausnahmen.
Darf sie nicht mehr essen..........:blush:
Also werden mehr milde Sorten ran müssen , aber klar das auch etwas für Sambal her muss.Nyam

Hier mal die welche ich gestern in die Erde legte , für Vorbehandlung habe ich keine Zeit mehr .


Kirschchili 2
Naschzipfel 2
Bonsai Chili 2
Espelette ( Gorria) 3
Glockenchili 3
Aji Christal 3
Pimienta de Padron 3
Rocoto de Seda 2
Rocoto Grandis 2
Habanero Sweet White 3
Capsisum lanceolatum 2
Paprika Ungarisch 5
Edes Alma 5
Orange Bell 5
Feher Kos 5
Italiana 6
Riesenpaprika 5


   



Heute werde ich noch Edelsüss einlegen und mal sehen auf was ich noch Lust habe :whistling:
Unser Garten wird dieses Jahr wohl mit Paprikas und Chilis besetzt sein und natürlich Tomaten und.......und...und ...

Zitieren
#2
Hallo Peti,
mach doch noch einen Tomatenthread auf, da kannst dann die Chilis und die Paprika auch mit reinschreiben. Geistere schon 2 Tage um Deinen Chilithread rum und erst jetzt hab ich ihn gelesen. Tolle Liste, aber beim dem Pimiento de Padron musst vorsichtig sein. Den habe ich vor 2 oder 3 Jahren schön rot auf der Arbeitsplatte liegen lassen und die Jungs haben genascht....dann bekam ich Chili Anbauverbot...
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Ah okay , denn einen Tomatenthread wollte ich auch noch aufmachen .
Dann ändere ich das noch , danke dir.

Die Padron ernten wir immer grün .
Aber auch da muss man höllisch aufpassen. Bei vielen ist sie grün als NICHT scharf bezeichnet.....aber da kann man gehörig rein rasseln.
Es ist bei der Padron nicht nur die Farbe welche sie scharf macht :cool: , sondern auch die Grösse .
Umso grösser sie werden umso mehr nimmt sie an Schärfe zu , genauso reagiert sie auf starke Düngergaben mit Schärfe.
Mein Mann durfte diese Begegnung bei einer einzigen Padron machen Yahoo
Zitieren
#4
Hallo Peti
Rocoto de Seda war bei uns aber immer sehr, sehr scharf...
Als nur leicht scharfe, aber enorm geschmacksintensive (wenn rot geerntet), ertragreiche Sorte kann ich Poblano (Ancho) wärmstens empfehlen. Die essen wir auch pur als Gemüse, da sie wirklich nur eine leichte Schärfe hat, dafür aber umso mehr Geschmack.

Gruss

Dani
Zitieren
#5
Hallo Dani
Ja die Rocotos sind alle ( bis auf eine Sorte ) sehr scharf, aber super als Sambal.

Habe mir aber den Namen deiner Empfehlung mal notiert , lieben Dank dafür smile
Zitieren
#6
Nette Chililiste, viele davon habe ich auch im Anbau, viel Erfolg dir. Wie ist denn der Stand der Dinge?
Hier auch noch ein paar milde Tipps von mir
NuMex Primavera
TAM Mild Jalapeño
TAM Mild Jalapeño II
Rocoto Bolivian Enormous
Ancho
Anaheim-New Mexican
LG Kerstin
Zitieren
#7
Zitat:Rocoto Bolivian Enormous

Erst wollte sie nicht und nun kommt sie.
Für Früchte wird es dieses Jahr wohl nicht langen , werde sie wohl zum Überwintern versuchen.

   

Zitieren
#8
Da ich meinen Thread nun umbenannt habe , darf anderes Gemüse mit rein Angel2

Meine Kürbisse sind dieses Jahr eine Wucht und im Moment habe ich mehrere befruchtete , sowie noch unbefruchtete in grosser Anzahl.

Friedrich Nietsche , Provence , Howden

   

       
       

Diese riesige Blüte begrüsste mich gestern im Garten.
Weibliche Blüte eines deutschen Riesen
   

Meine Zuchettis sind nun endlich auch auf Touren gekommen und die ersten wurden auch schon verspeist.

       

Nur meine Melonen tun sich elendig schwer dieses Jahr.
Die Wassermelonen wollten erst gar nicht , ausser Sugar Baby und die Tigger , Minnesota und eine Honigmelone tun sich noch ziemlich schwer mit wachsen und Blühen.

       

Die welche dieses Jahr super toll kommen sind die Karotten.
Sieben Jahre vergebens versucht und dieses Jahr nun endlich hab ich es scheinbar gefunden was sie brauchten.

   
Zitieren
#9
Hallo Peti, was machst du eigentlich mit so viel Kürbis?
Zuchetti :huh: ist das gleiche wie Zuchini? Ich habe dieses Jahr auch Zuchini angepflanzt, eine Frucht kann ich schon ernten.
Was haben denn deine Möhren gebraucht um gut zu werden? Meine haben jedes Jahr Wurmstiche, dass ist sehr schade, aber die Kaninchen stört es nicht wink
LG sonne
Zitieren
#10
Zitat:Zuchetti :huh: ist das gleiche wie Zuchini?

Yo ist das gleiche smile

Du ich hatte 7 Jahre lang immer Probleme mit den Karotten .
- schlechtes keimen
- kurze verkrüppelte Karotten
- gelbes Laub
- Erdläuse an den Wurzelhälsen

Nun haben wir ein extra Beet angelegt mit einer Mischung aus Pflanzerde , Kompost , Gartenboden , viel Sand und etwas abgelagerten Mist ( kein frischer) .
Dann hab ich ende Februar ausgesät und darüber einen Tunnel mit Lochfolie gespannt , so hatten sie konstant feucht , aber nie zu nass.
Sobald sie gekeimt waren hab ich den Tunnel geöffnet .

Gegen die Wurzelälchen oder Würmer kann man dazwischen Tagetes oder Ringelblumen säen .
Damit die Erdläuse nicht kommen , hab ich immer feucht , aber nicht nass gehalten , dann legen sie nicht ab.
Dazu schauen das die Karottenhälse immer bedeckt sind , so kann die Möhrenfliege nicht ablegen.

Die Kürbisse werden mit der Lagerung noch besser.
Den letzten assen wir im Februar diesen Jahres.
Ich mache damit Suppe , lege sie süss-sauer ein , Gemüse , Kuchen....etc....
Zitieren