Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2013 - Tomate und mehr von Bubbleworks
#1
Hallo

ich will dieses Jahr zum ersten mal Tomaten pflanzen. Ich wohne in London und habe einen winzigen Garten der nach Norden geht und nur in einer Ecke Sonne bekommt. Aber dafur ist mein noch kleinerer Vorgarten ein Sonnenloch.

Ich kann nur in Containern pflanzen, da alle Blumenbeete im Schatten liegen und ausserdem ziemlich voll mit mehrjahrigen Pflanzen sind. Hauptsachlich Rosen, da die uberall wuchern...

Im Moment bin ich etwas konfus uber die Grosse von den Containern. Die US Seiten die mir die Ideee gegeben haben verwenden 5Gal Eimer - das sind 18l und scheinen dort ziemlich die Norm zu sein, wogegen unsere Garteneimer ja meistens 10l sind.
Aber bei Ikea gibt es die Salmla Boxen, die sind 20l oder im Baumarkt gibt es Gummi Eimer, die sind 18l (dumme imperische Masse machen alles immer so schwierig).

Welche waren denn am Besten?

Hier ist der Plan:

Tomaten:
Sungold
Tumbler (fur den Hangekorb)
Micro Tom
Hahm's Gelbe Buschtomate
Und noch irgendeine "Normal-Grosse-Tomate" (welche?)
Vielleicht versuche ich noch eine Wilde in einem Beet, wo sie sich austoben kann (die Rosen sind nicht so empfindlich).

Der Plan ist fuer die Busch Tomaten auf dem Holzdeck zu wachsen, das ab mittags in der Sonne liegt. Stab Tomaten (Cordon) vor dem Haus in der voll-Sonne (wenn sie nun mal scheint). Welche Tomate ware denn gut fur einen heissen, sehr sonnigen Vorgarten, der aber voll im Regen liegt?
Ich mag Rote Tomaten, und bin kein Fan von Flesichtomaten.

Die Blumenkasten im Vorgarten bekommen Chilli Pflanzen und Nasturtiums (Kapuzienerkresse) - dieses Jahr sind sogar meine Blumen essbar - und vielleicht noch ein paar Krauter, oder Duftgeranien (die kann man auch essen)

Ausserdem will ich noch Erdbeeren, Salat, Rucola, Stangenbohnen, Erbsen, Radieschen, Mangold und Kartoffeln pflanzen. Alle aus Samen gezogen, alle in Topfen/Eimern etc. Veilchen, Schnittlauch, Rosmarin, Lorbeer und wilder Knoblauch wachsen bereits im Garten (Lorbeer und Veilchen wuchern und sogar der Rosmarin befand den kalten und nassen Sommer gut und hat massig zugelegt).

Phew, da habe ich einiges vor, und muss erst mal sehen, wie ich die Samen gross bekomme. Das einzige Sudfenster, dass ich habe, ist im Schlafzimmer. Viel Sonne, aber ziemlich kalt.
Ich bin am Uberlegen, ob ich nicht ein billiges Aquarium besorge, dann kann ich sie da drin wachsen lassen (gute Luftfeuchtigkeit, kein Zug und Ballast fur Pflanzenlampen).
Zitieren
#2
(04.01.13, 08:08)Bubbleworks schrieb: Hallo

ich will dieses Jahr zum ersten mal Tomaten pflanzen. Ich wohne in London und habe einen winzigen Garten der nach Norden geht und nur in einer Ecke Sonne bekommt. Aber dafur ist mein noch kleinerer Vorgarten ein Sonnenloch.
Welche waren denn am Besten?
Hallo Bubbleworks !

Es gibt auch gute englische Sorten, die werden mit euere Klima gut klar kommen.
Überdachung wäre nicht schlecht.
Wir warten aber ab, was die Experten sagen.

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#3
Bin kein Experte...:blush:

Deine 18l Eimer reichen für Tomaten lässig. Ich hatte letztes Jahr in einem 20l-Eimer 2 Pflanzen der gleichen Sorte, eine große Fleischtomate. Mit ein bißchen Extradünger ging das gut.

Als normale rote Tomate kann ich Dir die Bloody Butcher empfehlen, die bei mir gut mit Regen zurechtgekommen ist. Sie reift relativ früh und hat ein intensives Aroma.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg!
Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#4
Ueberdachung ist leider nicht moeglich, zumindest nicht im Vorgarten. Die Pflanzen auf dem Holzdeck stehen unter einem Ahornbaum, wenn der Blaetter hat bekommen sie kaum Regen ab.
Brauchen all Sorten einen 18l Eimer? Ich hatte gehofft, ich koennte die Buschtomaten in einem 10l Eimer unterbringen. Dann passen meine Stangenbohnen noch in die Ecke.

Sind Chillies OK in der prall Sonne? Ich weiss, dass meine Mutter bessere Paprika hat, seit dem sie die im Halbschatten gross zieht. Die sind immer in der Sonne verbrannt. Ich plane Bird's Eye und Scotch Bonnet (da brauche ich wenigstens keine Samen kaufen...die gibt's hier ueberall frisch im Laden).
Was waere denn noch gut fuer Blumenkaesten die in der prallen Sonne stehen (ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass wir dieses Jahr ein paar Tage Sonnenschein bekommen)
Zitieren
#5
(04.01.13, 17:08)Bubbleworks schrieb: Ueberdachung ist leider nicht moeglich, zumindest nicht im Vorgarten. Die Pflanzen auf dem Holzdeck stehen unter einem Ahornbaum, wenn der Blaetter hat bekommen sie kaum Regen ab.
Brauchen all Sorten einen 18l Eimer? Ich hatte gehofft, ich koennte die Buschtomaten in einem 10l Eimer unterbringen. Dann passen meine Stangenbohnen noch in die Ecke.

Sind Chillies OK in der prall Sonne? Ich weiss, dass meine Mutter bessere Paprika hat, seit dem sie die im Halbschatten gross zieht. Die sind immer in der Sonne verbrannt. Ich plane Bird's Eye und Scotch Bonnet (da brauche ich wenigstens keine Samen kaufen...die gibt's hier ueberall frisch im Laden).
Was waere denn noch gut fuer Blumenkaesten die in der prallen Sonne stehen (ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass wir dieses Jahr ein paar Tage Sonnenschein bekommen)
Hallo Bubbleworks !

Ich bin auch Anfänger, aber wie ich es weiß, die meiste Buschtomamaten kann man in einem 10l Eimer unterbringen. Man sollte nur etwas öfter gießen, und regelmäßig düngen. Überdachung habe ich gedacht, wenn länger regnet, vielleicht eine Folie, weil die Blätter unbedingt abtrocknen müßen. Sonst hast Du irgendwann die Kraut und Braunfäule, und die Tomatepflanzen sterben können. Das ist ein Pilzkrankheit. Paprika hat bei Regenwetter keine Probleme, aber etwas Schatten wäre besser. Über 35 C° wollen die auch nicht mehr. Soviel erstemal. Vielleicht kommt jemand noch mit Fachwissen vorbei.

Viele Grüße
Peter

Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#6
Danke - noch ne Frage - Birds Eye Chilli - stecke ich da einfach die ganze Schote in die Erde? Oder muss ich da die Kerne raus fieseln? Die sind so klein und so gemein....

Chilli und Erdbeeren muessen langsam angesaet werden, oder nicht?
Zitieren
#7
Hallole,
Willst du einen Wald von der Birds Eye Chili anlegen? Das könnte dir passieren wenn du die ganze Schote in die Erde steckst.
Bei Chilis hast du recht dass es an der Zeit ist - Erdbeeren habe ich noch nie ausgesät.

karlinche


(04.01.13, 18:02)Bubbleworks schrieb: Danke - noch ne Frage - Birds Eye Chilli - stecke ich da einfach die ganze Schote in die Erde? Oder muss ich da die Kerne raus fieseln? Die sind so klein und so gemein....

Chilli und Erdbeeren muessen langsam angesaet werden, oder nicht?

Grüssle aus der herrlichen Lausitz von Einem der aus
"Wir können Alles ausser Hochdeutsch" stammt.
Zitieren
#8
(04.01.13, 18:36)karlinche schrieb: Hallole,
Willst du einen Wald von der Birds Eye Chili anlegen? Das könnte dir passieren wenn du die ganze Schote in die Erde steckst.
Bei Chilis hast du recht dass es an der Zeit ist - Erdbeeren habe ich noch nie ausgesät.

karlinche


(04.01.13, 18:02)Bubbleworks schrieb: Danke - noch ne Frage - Birds Eye Chilli - stecke ich da einfach die ganze Schote in die Erde? Oder muss ich da die Kerne raus fieseln? Die sind so klein und so gemein....

Chilli und Erdbeeren muessen langsam angesaet werden, oder nicht?

Chuckle - das stelle ich mir gut vor, ein Chilli Wald im Garten!!
Ich kann sie ja dann ausduennen wenn sie aufgehen. Ich brauche ja nur 1 oder 2 Pflanzen. (Ich werde aber 5 gross ziehen, falls was schief geht)
Zitieren
#9
(04.01.13, 18:02)Bubbleworks schrieb: Danke - noch ne Frage - Birds Eye Chilli - stecke ich da einfach die ganze Schote in die Erde? Oder muss ich da die Kerne raus fieseln? Die sind so klein und so gemein....

Chilli und Erdbeeren muessen langsam angesaet werden, oder nicht?

Liebe Bubbleworks,

Chili mußt Du wie Tomaten kernchenweise säen. Steckst du ganze Schoten, bekommst du wahrscheinlich gar nichts, weil alles fault...

Erdbeeren wachsen seeeeehr langsam. Sie tragen meistens erst im dritten Jahr Beeren. Wenn Du irgendwoher Pflanzen bekommst, geht es mit der Ernte schneller.
Erwerbsanbauer säen ihre Erdbeeren nicht. Sie vermehren sie vegetativ, weil es mit der Ernte schneller geht.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#10
Ah, danke - das ist natuerlich dumm, werde ich wohl Pflanzen kaufen muessen. Meine Erdbeeren kommen in Flaschenbaeume.... ( so was: http://desertification.wordpress.com/201...n-cotthem/ ). Bin mal gespannt, ob die da drin was werden, aber kann auch nicht schlimmer sein, als die Erdbeer Toepfe.
Diese Sorte wollte ich: http://www.thompson-morgan.com/fruit/fru...brid/998TM
Zitieren